Exhibition - Datensatz
 
Identification
id14014 RDF XML
domainexhibition
TitleSchiffsmodelle
Description
Beschreibung
Das Museum hat zu seiner Gründung zahlreiche Werksmodelle des Österreichischen Lloyd und der Ersten Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft erhalten - damals schon Zeugen einer vergangenen Hochblüte. Denn die Darstellung der nationalen Schifffahrt war bereits zur Museumseröffnung 1918 realpolitisch überholt: Während die beiden Verkehrsunternehmen noch zu den größten des 19. Jahrhunderts gehörten, wurden nach dem Ersten Weltkrieg die verbliebenen Hochseeschiffe vom italienischen Lloyd Triestino übernommen. Die stark verkleinerte DDSG kämpfte mit halb so vielen Schiffen wie zu ihrer Blütezeit ums wirtschaftliche Überleben. Dennoch wurde die teilweise aus Repräsentationsmodellen bestehende Ausstellung bis nach dem Zweiten Weltkrieg fast unverändert beibehalten; 1955 entschied Direktor Josef Nagler, die Kriegsmarine ans Heeresgeschichtliche Museum zu übergeben. Seither wird die Sammlung des Technischen Museums Wien ausschließlich mit zivilen Schifffahrtsobjekten ergänzt.
Part ofFeinerschlossene Sammlungen
Has sections
Institution
Exhibition details
presented..
location:
organiser:
Linked Records