Exhibition - Datensatz
 
Identifikator
13447
https://data.tmw.at/exhibition/13447/xml
Titel
Bergbaugepräge
Beschreibung
Objekte wie Münzen oder Medaillen sind nur auf den ersten Blick klein und unscheinbar. Bei genauem Hinsehen, unterstützt von einer wissenschaftlichen Beschreibung, erzählen sie Geschichten über die Welt. Die Sammlung von Bergbaugeprägen des Karl Ritter von Ernst (1833-1911) zählt zu den bedeutendsten dieser Art in Europa. Der Direktor des k.k. Bergwerksprodukten-Verschleißes in Wien hinterließ bei seinem Tod über 1.200 Marken, Medaillen, Münzen und Rechenpfennige aus dem späten 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Sie stammen vor allem aus Österreich-Ungarn und dem Deutschen Reich, aber auch aus dem übrigen Europa, aus Russland sowie aus Nord-, Mittel- und Südamerika. Die im Jänner 1918 vom Museum übernommene Sammlung wurde von Dr. Bernhard Prokisch (Oberösterreichisches Landesmuseum) numismatisch bearbeitet. Vgl. auch: Bernhard Prokisch, Die Sammlung von Bergbaugeprägen des Karl Ritter von Ernst. Münzen, Marken, Medaillen, Rechenpfennige und Jetons aus dem 15. bis 20. Jahrhundert (=Veröffentlichungen des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte, Bd. 17), Wien 2016.
Medien
Permanente URL
https://data.tmw.at/exhibition/13447
Report - verknüpfte Objekte