Exhibition - Datensatz
 
Identifikator
14595
https://data.tmw.at/exhibition/14595/xml
Titel
Die vielen Leben der Imsserus-Uhr
Beschreibung
Seit die „Astronomische Prunkuhr des Philippus Imsserus“ zwischen 1554 und 1561 gebaut wurde, erlebte sie eine wechselvolle Geschichte. Sie wurde wiederholt untersucht, für Forschungen zerlegt und wieder zusammengebaut. Vorerst an Kaiser Ferdinand I. verkauft, fand man sie 1750 bei Bauarbeiten in der Grazer erzherzoglichen Burg - eingemauert. Maria Theresia schenkte sie dem „Museum Mathematicum“ der Jesuiten und 1779 scheint sie im Inventarverzeichnis der Universitätsbibliothek Graz auf; 1801 kam sie an den Hof nach Wien. 1890 wurde sie an das neue „Museum der Geschichte der österreichischen Arbeit“ übergeben. Eine Überblicksfotografie zeigt sie dort in der dicht bestückten Ausstellungshalle. Über diese „Vorläufersammlung“ kam sie an das heutige Technische Museum Wien. 1953/54 und 1970/73 wurde sie zerlegt und fotografisch dokumentiert, oft in wissenschaftlichen Publikationen präsentiert. Fotografien der Uhr und ihrer Teile finden sich in den verschiedenen Beständen des Museumsarchivs. Die historisch gewachsene Fotodokumentation machen wir für die Forschung und Öffentlichkeit nun zugänglich.
Medien
Permanente URL
https://data.tmw.at/exhibition/14595
Report - verknüpfte Objekte