Exhibition - Datensatz
 
Identifikator
14841
https://data.tmw.at/exhibition/14841/xml
Titel
Luxuriöse Bahnreisen
Beschreibung
Zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis sollte der „neue Komfort auf Rädern“ beitragen. Aus dem Bestreben luxuriöse Reisewagen zur Verfügung zu stellen, entwickelte man Speise-, Salon- und Schlafwagen mit gehobener Ausstattung. Die internationale Schlafwagengesellschaft (CIWL), 1872 von Georges Nagelmackers gegründet, war der größte Anbieter von Luxuszügen, Speise- und Schlafwagendiensten in Europa. Damit ihre Kunden standesgemäß reisen konnten, wurden die Eisenbahnwaggons mit allen möglichen Raffinessen ausgestattet. Einige Waggons der CIWL, vor allem luxuriöse Speise- und Schlafwagen, wurden zwischen 1900 und 1915 in den Ringhoffer Werken in Prag produziert. Sie waren kunstvoll tapeziert an Wänden und Decke, wiesen neben Tischen und gepolsterten Sitzmöglichkeiten Vorhänge, Stoffrollos, Betten mit Bettzeug, Waschtische sowie Deckenventilatoren und -leuchten auf. Auch die k. k. österreichischen Staatsbahnen ließen eigene Wagen bei der Fa. Ringhoffer produzieren, um den Reisenden fahrenden Luxus bieten zu können.
Medien
Teil von
Permanente URL
https://data.tmw.at/exhibition/14841
Report - verknüpfte Objekte