Object - Datensatz
 
Medien
https://data.tmw.at/object/348951/turtlehttps://data.tmw.at/object/348951/xml
Identifikator
348951
Inventarnummer
19110
Datensatzart
SET
-11031.019038.0-62356.0true
Sammlungsgruppe
Titel
Transistorrechner Mailüfterl mit Zubehör
Beschreibung
Nach dem Zweiten Weltkrieg löst der Transistor die Elektronenröhre als Schaltelement im Computer ab. Röhren sind empfindliche gläserne Vakuumgefäße mit kurzer Lebensdauer. Fällt während eines Rechenvorgangs eine Röhre aus, muss der ganze Vorgang wiederholt werden. Das ändert sich mit dem aus Halbleitern aufgebauten Transistor, der betriebssicherer, kleiner, vor allem aber auch billiger herzustellen ist. Im Jahr 1954 enstehen in den USA der Transistorrechner TRADIC (Transistor-Digital-Computer) in den Bell-Laboratories und 1956 der TX-0 am Massachusetts Institute of Technology. In England werden an der Universität Manchester unter der Leitung von Tom Kilburn 1953 und 1955 zwei Transistorrechner gebaut. An der Technischen Universität Wien beginnt Heinz Zemanek 1956 mit seinen Mitarbeitern Kurt Bandat, Rudolf Bodo, Viktor Kudielka, Eugen Mühldorf und Kurt Walk einen Transistorrechner zu bauen. In Anspielung auf den amerikanischen Großrechner "Whirlwind" bekommt er den Namen Mailüfterl und wird 1958 fertiggestellt. Der Rechner enthält rund 3.000 Transistoren, 5.000 Germaniumdioden, 15.000 Widerstände, 5.000 Kondensatoren, 3.000 Induktivitäten, 20 km Schaltdraht und ca. 100.000 Lötstellen. Die Leistungsaufnahme beträgt rund 400 Watt. In den 48 Bit langen Worten lassen sich mittels des Stibitz-Codes je 10 Dezimalstellen mit Vorzeichen und Operationssymbol unterbringen. Beim Programmieren sind somit bis zu 80.000 verschiedene Maschinenbefehle möglich. Die Taktfrequenz beträgt 132 kHz, zwei zehnstellige Zahlen können in 26 ms multipliziert werden. Der interne Ringkernspeicher im Mailüfterl hat eine Kapazität von 50 Wörtern zu 48 Bit, also insgesamt 2400 Bits. Der externe Magnettrommelspeicher kann weitere 10.000 Wörter, also insgesamt 480.000 Bits (rund 60 KB) speichern. Am 27. Mai 1958 berechnet der Computer die Primzahl 5073548261 in 66 Minuten.
Objektbezeichnung
1000.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/348951
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE