Object - Datensatz
 
Medien
https://data.tmw.at/object/579566/turtlehttps://data.tmw.at/object/579566/xml
Identifikator
579566
Inventarnummer
93350
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1410E
0.00.00.0false
Titel
Stereobetrachter Rospini
Beschreibung
Neben Porträts, die jene von sich machen lassen, die es sich leisten können, zirkulieren bald auch Aufnahmen von architektonischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten, aber auch Darstellungen weiblicher Akte aus Paris, die Malern und Bildhauern angeblich als billiger Ersatz für die teuren Modelle dienen. Die Stereoskopie entwickelt sich zu einem veritablen Geschäftszweig. Aus Angst, dass Reisefotografen aus Pariser Ateliers das Geschäft mit Wiener Stadtansichten an sich reißen, engagiert Carl Joseph Rospini selbst einen Fotografen der Pariser Firma Soulier & Comp. Dieser fertigt für ihn 40 Stereogramme von Wien und vom Semmering an, die er zum Verkauf anbietet. 1855 wirbt er bereits damit, mehr als 2.000 Stereomotive bieten zu können sowie den passenden Betrachter dazu. Rospinis Stereoskope werden von Zeitgenossen gelobt. Nach französischem Vorbild in verbesserter Ausführung gebaut, würden sie das räumliche Sehen für den Betrachter sehr angenehm gestalten. Unter den Modellen befindet sich ein möbelartiger Guckkasten in Holz, der sich in so manchen bürgerlichen Salon gut einfügt. Der französische Fotograf Antoine Claudet bezeichnet die Stereoskopie als das „große Panorama der Welt“.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 23.0cm
Tiefe: 25.5cm
Höhe: 44.5cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/579566
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE