Object - 52 Datensätze - first record 10
 
Medien
https://data.tmw.at/object/111020975/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020975/xml
Identifikator
111020975
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-09
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Postamt Alexandrette (İskenderun)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Außenansicht des österreichischen Postamts in der südtürkischen Hafenstadt Alexanderette (heute İskenderun), mit Unterbrechung in Betrieb bis 1914. Es unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel. S. dazu PVB-08-0022-01-19.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 12.1cm
Breite: 16.9cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020975
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020976/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020976/xml
Identifikator
111020976
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-10
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Hafen von Scio (Chios)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Vermutlich mit Dienstpersonal und Post beladenes Ruderboot, das möglicherweise von dem Segelschiff abgelegt hat und den Hafenkai der Stadt Scio - heute: Chios - ansteuert, wo es von einem uniformierten Mann erwartet wird. Gaslaterne im Vordergrund. Im Hintergrund Schiffsmaste, Tauwerk, Teil einer Befestigungsmauer. Das k.k. Lloyd-Postamt in Scio unterstand dem Borschaftspostamt in Konstantinopel. Vgl. dazu PVB-08-0022-01-17 und PVB-08-0022-01-37
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 12.3cm
Breite: 17.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020976
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020977/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020977/xml
Identifikator
111020977
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-11
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt von Vathy
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Innenansicht des Postamts von Vathy auf der griechischen Insel Samos, mit Personal. Vor einem hell gestrichenen Raumtrenner aus Holz, auf dem das gerahmte Porträt Kaiser Franz Josephs II angebracht ist, sitzen drei Männer in Sakkos an einem Tisch, im Hintergrund lehnt ein Mann in Matrosenjacke an der Holzwand. Bei ihm und dem vor ihm sitzenden Mann im weißem Sakko handelt es sich um dieselben Männer, die auf dem Foto der Außenansicht des Postamts (PVB-08-0022-01-04) am Eingang zu sehen sind. Dielenboden. An der Wand rechts eine Petroleumlampe. Das Postamt, vor 1895 nicht unter den "K.K. Postämtern im Oriente" verzeichnet, war ein K.K. Lloyd-Postamt ("Agenzia del Lloyd Austriaco") und unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel. Der Kalenderblatt an der Holzwand zeigt in französisch den mutmaßlichen Aufnahmetag: "Juillet 28 Jeudi". Unter der Voraussetzung, daß die Kalenderblätter täglich abgerissen wurden, kommt laut dem "Ewigen Kalender", in Rücksicht auf das Gründungsdatum des Postamts (1895) und unter Berücksichtigung der Bestandsgeschichte nur das Jahr 1898 als Aufnahmejahr bzw. Donnerstag, der 28. Juli 1898 als Aufnahmetag in Frage.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 35.0cm
Breite: 28.0cm
Höhe: 22.1cm
Breite: 17.1cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020977
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020978/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020978/xml
Identifikator
111020978
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-12
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Postamt von Janina (Ioannina)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Außenansicht des Gebäudes, in dem das österreichischen Postamt im damals (vor 1912) türkischen Janina (heute Ioannina, Griechenland) untergebracht war. Vor einem weißgestrichenen einstöckigen Gebäude mit Balkon, Amtsschild und ausgehängter Fahne drei berittene Postboten, dahinter an den Eingängen mehrere Männer. Auf dem Balkon zwei Männer, einer sommerlich gewandet mit "Giradi"-Strohhut, der andere offenbar in Uniform mit weißer Kappe. Über dem Eingang rechts ein kleineres rundes Amtsschild. Das Postamt, 1857 errichtet, war eines der zwei K.K. Konsulats-Postämter - das andere war in Scutari - und unterstand der PT-Direktion Triest. Es wurde am 30.9. 1914 geschlossen. Dublette: PVB-08-0022-01-16
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 35.0cm
Breite: 28.0cm
Höhe: 22.1cm
Breite: 17.1cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020978
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020979/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020979/xml
Identifikator
111020979
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-13
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt von Salonich (Thessaloniki)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Im Schalterraum des österreichischen Postamts im damals (vor 1912) türkischen Salonich (heute: Saloniki, Thessaloniki). Verschließbare Brieffächer - darüber ein gerahmtes Portät Kaiser Franz Josephs II und eine Wanduhr - und die übliche Schalterwand mit Schiebefenstern nehmen den größten Teil der Wand ein. Hinter den beiden Fenstern zwei Beamte in Sakko und weissem Hemd. Der ca. 1895-1902 für die Levante-Postämter zuständige Sektionrat Alexander Eberan v. Eberhorst erwähnt 1913 in einem Vortrag, der die Arbeit der österreichischen Post möglichst vorteilhaft beleuchtet, daß in allen größeren Ämtern mit starkem Postaufkommen "Schließfächer nach amerikanischen System (letter boxes)" installiert worden sind ("aber zu Ihrer Beruhigung sei es gesagt, von einer einheimischen Firma"), die das Publikum gegen eine mäßige Gebühr mieten kann. - Bei der "einheimischen Firma" dürfte es sich um die Wiener Firma Wertheim gehandelt haben. (vgl. PVB-08-0022-18) Das Postamt wurde 1833 errichtet, unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel und stand in Konkurrenz zu ebenfalls in Salonich eingerichteten französischen und englischen Postämtern. Die Aufnahme wurde unmittelbar vor oder nach einer drastischen Aktion gemacht, mit der die Türkei versuchte, fremde Postanstalten zugunsten der osmanischen Post auszuschalten: Am 15. Mai 1901 konfiszierten osmanische Bahnhofsbeamte kurzerhand alle fremden Postsäcke und ließen den Inhalt durch eigenes Personal zustellen. Die Machtdemonstration endete im Chaos, da es zuwenig geschultes Personal gab und die einheimischen Austräger, die die Adressen nicht lesen konnten, in ihrer Verzweiflung die Briefe wieder in die Briefkästen der fremden Postämter einwarfen. Einige Jahre nach dieser Aufnahme - im August 1912 - wurde das Postamt durch eine Paket- oder Briefbombe der "Komitadschis" - Mitglieder einer Untergrundbewegung in Griechenland, die gegen die osmanische Herrschaft kämpften - zerstört. Das Postpersonal wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Vom August desselben Jahres existiert der Entwurf eines Schreibens aus der Verwaltung des Wiener Postmuseum in der Riemergasse 6 an den Leiter des Postamts in Salonich, Michael Ritter von Vucetich-Bieliz. Darin wird um Fotos der zerstörten Amtsräume samt einer "getreuen, wenn auch kurz gefaßten Darstellung des ganzen Vorfalles" gebeten wird. Das Schreiben vom 22. August traf am 2. September in Salonich ein und landete drei Tage später auf dem Schreibtisch des Postamtsleiters. Vucetich-Bieliz entschuldigte sich im Antwortbrief, derlei Bilder "nicht sofort" übermitteln zu können, da der Ortsfotograf "infolge starker Nachfrage dieselben momentan nicht liefern kann." Nach dem Zweiten Balkankrieg fiel Salonich im August 1913 samt dem südlichen Makedonien definitiv an das griechische Königreich. Das k.k Postamt blieb, wie die neun anderen auf nun griechischem Boden, bis 15. Dezember 1914 in Funktion. Vgl. PVB-08-0022-01-27 und PVB-08-0022-01-49
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 14.2cm
Breite: 22.9cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020979
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020980/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020980/xml
Identifikator
111020980
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-14
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt in Metelino
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Der Schalterraum des k.k. österreichischen Levante-Postamts im griechischen Metelino. Die wandhohe verglaste Schalterwand hat zwei Schiebefenster, links mit der Aufschrift "Agenzia", rechts "I.R. Ufficio Postale". Rechts verschließbare Brieffächer. An die Schalterwand ist ein kleiner Tisch mit Stuhl und Tintenfass mit Feder gerückt. Briefe können durch einen Schlitz in der Schalterwand mit der Aufschrift "Buca Per Lettere" (italien., Briefkasten) geworfen werden. Das Postamt unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel. Der ca. 1895 - 1902 für die Levante-Postämter zuständige Sektionrat Alexander Eberan v. Eberhorst erwähnt 1913 in einem Vortrag, der die Arbeit der österreichischen Post möglichst vorteilhaft beleuchtet, daß in allen größeren Ämtern mit starkem Postaufkommen "Schließfächer nach amerikanischen System (letter boxes)" installiert worden sind ("aber zu Ihrer Beruhigung sei es gesagt, von einer einheimischen Firma"), die das Publikum gegen eine mäßige Gebühr mieten kann. - Bei der "einheimischen Firma" dürfte es sich um die Wiener Firma Wertheim gehandelt haben. (vgl. PVB-08-0022-18) Vgl. dazu PVB-08-0022-01-02 und PVB-08-0022-01-36
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 11.6cm
Breite: 16.6cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020980
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020981/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020981/xml
Identifikator
111020981
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-15
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt von Trapezunt (Trabzon)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Der kleine Schalterraum des österreichischen Llyod-Postamts - errichtet 1837, geschlossen am 30.9.1914 - im türkischen Trapezunt. Das Postamt unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel. Hinter einer mannshohen Trennwand, in die acht oder neun verschließbare Brieffächer eingelassen sind, drei Beamte. An der Wand im Hintergrund eine Uhr. Der ca. 1895 - 1902 als Ober-Post-Commissar für die Levante-Postämter zuständige Sektionrat Alexander Eberan v. Eberhorst erwähnt 1913 in einem Vortrag, der die Arbeit der österreichischen Post möglichst vorteilhaft beleuchtet, daß in allen größeren Ämtern mit starkem Postaufkommen "Schließfächer nach amerikanischen System (letter boxes)" installiert worden sind ("aber zu Ihrer Beruhigung sei es gesagt, von einer einheimischen Firma"), die das Publikum gegen eine mäßige Gebühr mieten kann. - Bei der "einheimischen Firma" dürfte es sich um die Wiener Firma Wertheim gehandelt haben. (vgl. PVB-08-0022-18) Eberan v. Eberhorst erinnerte sich außerdem an die ungewöhnliche Art der Postausgabe im Postamt von Trapezunt: Vor dem vergitterten Fenster, hinter dem die Fensterflügel geöffnet waren, drängte sich das Publikum, und drinnen las einer der Lylod-Bediensteten laut die Adressen von den Briefsendungen ab. Meldete sich daraufhin jemand aus der Menge, so flog die Sendung - sofern es ein gewöhnlicher Brief war - zwischen die Gitterstäbe nach draußen und der Empfänger fing den Brief auf, so gut er konnte - oder auch nicht.
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 19.6cm
Breite: 26.2cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020981
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020982/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020982/xml
Identifikator
111020982
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-16
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Postamt von Janina (Ioannina)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Außenansicht des Gebäudes, in dem das österreichischen Postamt im damals (vor 1912) türkischen Janina (heute Ioannina, Griechenland) untergebracht war. Vor einem weißgestrichenen einstöckigen Gebäude mit Balkon, Amtsschild und ausgehängter Fahne drei berittene Postboten, dahinter an den Eingängen mehrere Männer. Auf dem Balkon zwei Männer, einer sommerlich gewandet mit "Giradi"-Strohhut, der andere offenbar in Uniform mit weißer Kappe. Über dem Eingang rechts ein kleineres rundes Amtsschild. Das Postamt, 1857 errichtet, war eines der zwei K.K. Konsulats-Postämter - das andere war in Scutari - und unterstand der PT-Direktion Triest. Es wurde am 30.9. 1914 geschlossen. Dublette zu PVB-08-0022-01-12.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 16.2cm
Breite: 20.8cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020982
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020983/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020983/xml
Identifikator
111020983
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-17
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt von Scio (Chios)
Ebene
ITEM
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Innenaufnahme des Postamts in Scio (heute Chios); drei Männer in Anzügen beim Bearbeiten von Postsendungen. Im Hintergrund ein Tischregal mit mit mehr oder minder geleerten Fächern und einer Briefwaage auf der Arbeitsfläche. Rechts daneben ein Tresor. Das k.k. Lloyd-Postamt in Scio unterstand dem Borschaftspostamt in Konstantinopel. Vgl. dazu PVB-08-0022-01-10 und PVB-08-0022-01-37
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 11.5cm
Breite: 17.1cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020983
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111020984/turtlehttps://data.tmw.at/object/111020984/xml
Identifikator
111020984
Inventarnummer
PVB-08-0022-01-18
Datensatzart
OBJECT
Standort
B13,b05
0.00.00.0false
Titel
Im Postamt von Smyrna I (Izmir)
Ebene
ITEM
Umfang
3 Fotografien
Beschreibung
Teil der Serie "Österreichische Postanstalten in der Türkei": Drei Innenaufnahme des k.k. Konsulats-Postamtes in Smyrna mit Personal. Das Foto links außen (1) zeigt den Vorstand, Postoffizial Josef Maurig, das Foto in der Mitte den Kassierer Polycarpes Demond links an den Brieffächern und, am Schalter sitzend, Josef Penzo (2), das Foto rechts außen an den Brieffächern den "kartierenden Beamten" Jakob Alchanati. Nicht sichtbar sind - wie auf den meisten Fotos - die einheimischen, in den "Post-Almanachen nicht verzeichneten Hilfskräfte, die für einfache Tätigkeiten herangezogen wurden. Smyrna war um 1900 der bedeutendste Ausfuhrhafen für Rosinen; zu den Aufgaben des Postamts zählte die Versendung von Rosinenpäckchen und -säckchen in alle Welt. Die getrocknetzen Früchte waren in Leinensäckchen eingenäht; für die Abstempelung der Briefmarken auf den Stoffsäckchen wurden weiche Kautschukstempel verwendet, sogenannte "Rosinenstempel", durch die der Aufgabetag für den Empfänger besser lesbar blieb. Das Postamt unterstand dem Botschaftspostamt in Konstantinopel und wurde am 30.9. 1914 geschlossen. Handschriftlicher Zusatz auf der Kartonrückseite: "Die Brieffächer stammen v.d. Firma Wertheim Wien, u. wurden nach Schließung des österr. Postamts (1914) an die türkische Post verkauft." Der in den 1890er Jahren für die Levante-Postämter zuständige Sektionrat Alexander Eberan v. Eberhorst erwähnt 1913 in einem Vortrag, der die Arbeit der österreichischen Post möglichst vorteilhaft beleuchtet, daß in allen größeren Ämtern mit starkem Postaufkommen "Schließfächer nach amerikanischen System (letter boxes)" installiert worden sind ("aber zu Ihrer Beruhigung sei es gesagt, von einer einheimischen Firma"), die das Publikum gegen eine mäßige Gebühr mieten kann. Die Aufnahme dürfte das Innere des österreichischen Hauptpostamts in Smyrna wiedergeben. Tatsächlich gab es seit April 1900 in Smyrna, auf Initiative von Offizial Maurig, eine Zweigstelle bzw. ein "Filialpostamt" in der Nähe des Basars: Vgl. dazu PVB-08-0022-01-41 (Filialpostamt Smyrna II)
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 28.0cm
Breite: 35.0cm
Höhe: 11.2cm
Breite: 8.4cm
Höhe: 8.8cm
Breite: 11.2cm
Höhe: 11.9cm
Breite: 8.3cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111020984
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE