Object - 2 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/137622/turtlehttps://data.tmw.at/object/137622/xml
Identifikator
137622
Inventarnummer
642
Datensatzart
OBJECT
Standort
Museum Arbeitswelt Steyr
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Dampfmaschine, schnellaufende
Beschreibung
Diese Dampfmaschine war auf der Elektrischen Ausstellung in Steyr 1884 im Betrieb vorgeführt Danach wurde sie in der Fabrik von B. Egger und Comp. in Wien zum Betriebe einer Dynamomaschine aufgestellt. Eine Besonderheit dieser schnelllaufenden Dampfmaschine ( 600 1/min) ist der sechsteilige, rotierende Kammerschieber. Eine ausführliche technische Beschreibung der Maschine findet sich in Dinglers Polytechnischem Journal: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj260/ar260116
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 90.0cm
Tiefe: 92.0cm
Höhe: 61.0cm
Masse: 361.0kg
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/137622
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/138031/turtlehttps://data.tmw.at/object/138031/xml
Identifikator
138031
Inventarnummer
1030
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7158
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Peltonturbine
Beschreibung
Die Freistrahtturbine wurde um 1880 vom Amerikaner Lester Pelton erfunden und zum Patent angemeldet(https://patents.google.com/patent/US233692Bez.: Maschinenfabrik Andritz A. G. Peltonturbine No. 540). Die Peltonturbine ist eine teilbeaufschlagte Gleichdruckturbine, bei der das Drehmoment durch Umlenkung des aus der Düse kommenden Freistrahls in den Doppelbechern des Laufrades entsteht. Je nach der Größe des Wasserstroms und des Gefälles werden Peltonturbinen mit 1 bis 2 Düsen je Laufrad als Einfach- oder Zwillingsturbine ausgeführt. Die Laufradwelle ist zumeist mit dem elektrischen Generator gekoppelt. Pelton-Turbinen werden vorwiegend bei Wasserkraftanlagen mit hohem Nutzgefälle, aber eher geringeren Durchflussmengen eingesetzt.
Maße
Breite: 62.0cm
Tiefe: 30.0cm
Höhe: 41.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/138031
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE