Object - 6 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/139778/turtlehttps://data.tmw.at/object/139778/xml
Identifikator
139778
Inventarnummer
2194
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1246
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Schnittmodell eines "Hausdruckreglers"
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Breite: 13.0cm
Tiefe: 10.0cm
Höhe: 16.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139778
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597367/turtlehttps://data.tmw.at/object/597367/xml
Identifikator
597367
Inventarnummer
95754
Datensatzart
OBJECT
Standort
E2,5.22
0.00.00.0false
Titel
Myo Gesture Control-Armband
Beschreibung
Das Myo Gesture Armband ermöglicht via Webcam die Fernsteuerung elektronischer Endgeräte. Es registriert Muskelbewegungen, die durch Gestikulationen verursacht werden und kann so Programme starten und steuern (Bsp. "Wischen", Blättern etc.). Zusätzlich unterstützt wird die Gestenerkennung durch eine Webcam. Das Armband kann mit allen Betriebssystemen kombiniert werden. Die Herstellerfirma wirbt mit dem Slogan "Unleash your inner Jedi!" (dt. "Entfessel deinen inneren Jedi!").
Objektbezeichnung
Maße
Durchmesser: 7.5cm
Höhe: 5.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597367
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597429/turtlehttps://data.tmw.at/object/597429/xml
Identifikator
597429
Inventarnummer
99939
Datensatzart
OBJECT
Standort
E2,5.22
0.00.00.0false
Titel
Spin Remote
Beschreibung
Das holländische Kickstarter-Crowdfunding Projekt hat mit Spin Remote eine Fernsteuerung auf den Markt gebracht, die durch Klicken und Drehen die elektronischen Geräte im Haus steuert. Das Unternehmen wirbt mit "Bring back simplicity" (Bring die Einfachheit zurück") und bietet eine elegante Lösung gegen die sich stapelnden Fernbedienungen. Die All-in-one-Fernbedienung soll über Infrarot die elektronischen Geräte zu Hause (Licht, TV, Musik,...) einschalten und steuern. Über eine App lassen sich dem Spin Remote zusätzliche Befehle lernen. Die Grundbewegungen sind: Anheben und drehen. Durch zusätzliche Befehle wie Drücken, gegen den Uhrzeiger-Sinn drehen oder Schieben können komplexere Geräte, z.B. Fernseher, navigiert werden. Durch eine Bluetooth-Verbindung und zusätzliche Sensoren soll es alle Geräte anvisieren und kontrollieren können.
Objektbezeichnung
Maße
Durchmesser: 6.6cm
Höhe: 5.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597429
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597884/turtlehttps://data.tmw.at/object/597884/xml
Identifikator
597884
Inventarnummer
99957
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7734B
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Gyromechanischer Brennschlussgeber der Rakete Aggregat 4 (V2)
Beschreibung
Der Brennschlussgeber wurde auch "I-Gerät" (Integriergerät) genannt, im Englischen auch "Cut-off gyro" oder "integrating accelerometer". Die niederösterreichische Firma Medek & Schörner war in die Fertigung der Brennschlussgeber für die Aggregat 4 (V2) Rakete im Zweiten Weltkrieg eingebunden. Die Steuerungseinheit der dritten Generation der Aggregat 4-Rakete bestand aus drei Kreiseleinheiten, die die Lage der Rakete über die drei Achsen rein mechanisch bestimmte. Sie war gegenüber funkferngesteuerten Geräten im Vorteil, da sie nicht elektronisch gestört werden konnte. Eine der drei Einheiten war für die Steuerung des Zeitpunktes für den Brennschluss des Raketentriebwerks entwickelt worden. Bei Erreichen einer vorgegebenen Fluggeschwindigkeit wurde die Treibstoffzufuhr des Raketenmotors abgestellt ("Brennschluss") und die Rakete bewegte sich dann ohne Antrieb auf einer ballistischen Flugbahn ins Ziel. Die Aggregat 4 (V2)-Rakete hat die weitere Entwicklung der Raketentechnik, sowohl für den militärischen als auch für den zivilen Bereich in den USA und in der Sowjetunion nach 1945 stark beeinflußt.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 18.1cm
Höhe: 13.0cm
Tiefe: 19.1cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597884
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/588486/turtlehttps://data.tmw.at/object/588486/xml
Identifikator
588486
Inventarnummer
42968/46
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1813B
0.00.00.0false
Titel
Relaisgruppe für eine Weiche
Beschreibung
Weichen-Relaisgruppe aus dem Spurplanstellwerk des Wiener Südbahnhofs.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 33.0cm
Tiefe: 36.5cm
Höhe: 20.5cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/588486
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/594639/turtlehttps://data.tmw.at/object/594639/xml
Identifikator
594639
Inventarnummer
95682
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.23
-6022.6513335.62451740.4true
Titel
Robbe "Paro"
Beschreibung
Das Gerät ist dem Baby einer Sattelrobbe nachempfunden. Die Intention, die damit verfolgt wird, ist der Einsatz für therapeutische Zwecke. Es soll einen beruhigenden Einfluss auf die Patienten haben. Die Idee geht von Erfahrungen der tiergestützten Therapie aus. Paro verfügt über taktile Sensorik und akustische Aktorik. Er reagiert unter anderem auf Streicheln mit der Bewegung des Schwanzes und der Augen sowie auf Geräusche. Er kann auch Namen "lernen" und selbst Geräusche machen, die denen von Sattelrobben-Babys ähnlich sind. Paro wurde in Japan von Takanori Shibata am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) seit 1993 entwickelt. Der Roboter wurde 2001 der Öffentlichkeit vorgestellt, wird seit 2004 verkauft und auch in Deutschland als Therapiemittel in der Betreuung von Menschen mit Demenz eingesetzt. Paro ist von zwei 32-bit-RISC-Prozessoren steuern die Berührungs- und Lichtsensoren, Aktuatoren und Mikrofone, die für die realitätsnahe Interaktion des Geräts mit dem Anwender sorgen. Sieben Elektromotoren sorgen für die Bewegungen. Im Bauch des Geräts ist der Akku untergebracht.
Maße
Breite: 57.0cm
Tiefe: 30.0cm
Höhe: 20.0cm
Masse: 2.7kg
Feinerschlossene Gruppen
500.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/594639
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE