Object - 21 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/110344549/turtlehttps://data.tmw.at/object/110344549/xml
Identifikator
110344549
Inventarnummer
BPA-004601
Datensatzart
OBJECT
Standort
K02,10
0.00.00.0false
Titel
Lokalbahnzug Innsbruck - Bad Hall
Ebene
ITEM
Beschreibung
Lokalbahnzug Innsbruck - Bad Hall Platte Nr. 1406, Erich Veit, nicht datiert ca. 1973
Objektbezeichnung
Zugangsbestimmungen
Erich Veit / Technisches Museum Wien
Maße
Breite: 345.0mm
Höhe: 245.0mm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/110344549
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/110306546/turtlehttps://data.tmw.at/object/110306546/xml
Identifikator
110306546
Inventarnummer
BPA-013361
Datensatzart
OBJECT
Standort
C1 - EPM Ladenschrank,03
0.00.00.0false
Titel
Fall: Kurzschluss durch eine Krähe
Ebene
ITEM
Beschreibung
"Primär Kurzschluss verursacht durch eine Krähe. Betriebsstörung 21. Dez. 1925. M. 763. 16000'Volt 16 2/3 Perioden." A.G. der Wiener Localbahnen. Oberleitungs Erhaltung gez. E. L. A. Talpa
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 310.0mm
Höhe: 215.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/110306546
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/110316113/turtlehttps://data.tmw.at/object/110316113/xml
Identifikator
110316113
Inventarnummer
BPA-014712-06
Datensatzart
OBJECT
Standort
H01,01
0.00.00.0false
Titel
Lichtbildervortrag: Die Salzkammergut Lokalbahn
Ebene
ITEM
Beschreibung
Die Salzkammergut Lokalbahn Lichtbildervortrag von Landesamtsdirektorstellvertreter wirkl. Hofrat Dr. Adalbert Mueller [Müller], Salzburg Sonntag, 20. November 1960, 10 Uhr Gouache auf Papier, nicht signiert
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 406.0mm
Höhe: 375.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/110316113
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/192468/turtlehttps://data.tmw.at/object/192468/xml
Identifikator
192468
Inventarnummer
41368
Datensatzart
OBJECT
Standort
Marchegg
0.00.00.0false
Titel
Benzintriebwagen ÖBB 5029.01 (ex VT11.02)
Beschreibung
Der 5029 ist das Fahrzeug in der Sammlung mit dem schlechtesten Zustand. Die große historische Bedeutung dieses ganz frühen Triebwagens mit Verbrennungsmotor gerechtfertigt es dennoch das Fahrzeug im Depot geschützt zu erhalten. Der VT11 gehört zu einer Serie von nur zwei Fahrzeugen, die zu den frühen mit einem Bezinmotor angetrieben Triebwagen gehören. Wagen, wie diese zweiachsigen Konstruktionen der Wiener Firma Warchalowski, sollten helfen den Nebenbahnverkehr effizienter zu machen. Die Kraft des Motors wurde über ein pneumatisch geschaltetes, mechanisches Viergang-Getriebe auf eine Achse übertragen. 1950 wurde der ursprüngliche Motor durch einen Saurer BXD Sechszylinder-Reihen-Dieselmotor mit 81kW (110PS) ersetzt, da Benzinmotorender für den rauhen Bahnbetrieb schlecht geeigneter sind. Eingesetzt wurde der VT11 auf Nebenlinien im Donautal und dem Waldviertel. Der Wagen ist im Zustand des letzten Betriebes mit Dieselmotor, ein originaler Warchalowski Benzinmotor ist mit der Inv.Nr. 40858 erhalten.
Maße
Länge: 13.8m
Breite: 3.2m
Höhe: 4.1m
Masse: 23.5t
Spurweite: 1435.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/192468
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/192469/turtlehttps://data.tmw.at/object/192469/xml
Identifikator
192469
Inventarnummer
41369
Datensatzart
OBJECT
Standort
Eisenbahnmuseum Schwechat (VEF)
0.00.00.0false
Titel
Dieseltriebwagen VT41.03 Ö(BB 5041.03)
Beschreibung
Die Simmeringer Waggonfabrik lieferte 1933 mit dem VT41 den ersten Triebwagen, der nach eisenbahnmäßigen Grundsätzen konstruiert war. Alle Vorgänger versuchten die Technik von Kraftwagen zu adaptieren, setzten auf Leichtbau und nutzen Benzinmotoren zum Antrieb. Erst mit dem VT41 konnten sich die Triebwagen für Nebenbahnen durchsetzen. Das vordere Drehgestell trägt den Dieselmotor, den Generator sowie den Wasserkühler. Der Fahrstrom für die zwei Antriebsmotoren wird durch die Drehzahl des Dieselmotors, sowie die gleichzeitige Verstellung der Generatorerregung gesteuert. Der VT41.03 war in Villach und Wien Süd stationiert. Im laufe der Zeit erfolgten diverse Anpassungen, wie ein Motorwechsel im Jahr 1952. Nachdem er 1977 ausgemustert wurde, kam er in die Sammlung des Österreichischen Eisenbahnmuseum. Er wird bis heute in einem betriebsfähigen Zustand erhalten.
Maße
Länge: 16.52m
Masse: 34400.0kg
Spurweite: 1435.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/192469
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/192476/turtlehttps://data.tmw.at/object/192476/xml
Identifikator
192476
Inventarnummer
41376/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
Eisenbahnmuseum Schwechat (VEF)
0.00.00.0false
Titel
Dampflok ÖBB 92.2231, ex. kkStB 178.84
Beschreibung
Die Nebenbahnlokomotive fuhr nach der Auslieferung auf der Wiener Stadtbahn als Entlastung der Stadtbahnlokomotiven Reihe 30. Nach der Einstellung der Stadtbahn im 1. Weltkrieg wechselte die Lokomotive oft ihr Aufgabengebiet bis sie 1970 abgestellt wurde. Doch noch im selben Jahr wechselte das Fahrzeug zur Montafonerbahn, um dort als historische Attraktion vor Nostalgiezügen eingesetzt zu werden. Diese Sonderzüge gehörten zu den ersten Nostalgiefahrten in Österreich, und die wieder als 178er rückgebaute Lokomotive wurde bis 1993 dafür eingesetzt. Nach der Restaurierung zeigt sie den ältesten dokumentierten Zustand als ÖBB-Lokomotive aus 1957.
Objektbezeichnung
Maße
Länge: 9.4m
Breite: 3.1m
Höhe: 4.6m
Masse: 36500.0kg
Spurweite: 1435.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/192476
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/192488/turtlehttps://data.tmw.at/object/192488/xml
Identifikator
192488
Inventarnummer
41388/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
Die Remise - Das Verkehrsmuseum der Wiener Linien
0.00.00.0true
Titel
Personenwagen Cu 9424 der Wiener Stadtbahn
Beschreibung
Für die ursprünglich dampfbetriebene Wiener Stadtbahn, die 1898 eröffnet wurde, fertigten Ringhoffer in Prag und die Simmeringer Waggonfabrik über 600 Wagen der II. und III. Klasse. Die Wagen waren für den raschen Passagierwechsel auf den zahlreichen Stationen der Stadtbahn ausgelegt und in amerikanischer Bauart mit Plattformen und einem durchgehenden Mittelgang gebaut. Die 1973 eröffnete Berliner Stadtbahn hatte gezeigt, dass Coupet-Wagen (eine Tür pro Abteil) viele Nachteile bei der Fahrgastverteilung brachte. Es wurden viele Details bedacht, wie breitere Plattformen, große Fensterflächen, um einen guten Einblick vom Bahnsteig aus zu ermöglichen, oder die römischen Ziffern der Klassenbeschriftung, die auch von den vielen Analphabethen erkannt wurde. Eine Besonderheit stellten die Türen zu den Plattformen dar. Sie wurden mit zwei Türschnallen versehen und konnten abwechselnd nach rechts oder links geöffnet werden. Die Idee war, dass die Tür immer vom Bahnsteig weg aufschwingen, und damit beim Ein- und Aussteigen nicht im Weg sein sollte. Die aufwändige und anfällige Konstruktion wurde jedoch mit den Jahren durch Schiebetüren ersetzt. Das zweite Baulos, ab 1901, erhielt Schiebetüren schon vom Werk aus. Bei der Rekonstruktion des Wagens für das Museum wurden die "Umstelltüren" nachgebaut, und die Anfälligkeit auf Verzug des Wagenkastens konnte damit nachgewiesen werden. Die Außenbeplankung war bei beiden Klassen aus Teakholz, um ein einheitliches, ansprechendes Erscheinungsbild zu bieten. Nachdem der Betrieb der Stadtbahn im Jahre 1918 aus Kohlemangel eingestellt wurde und die Strecken ab 1924 als Elektrische Stadtbahn von der Gemeinde Wien neu aufgenommen wurde, liefen die Personenwagen auf verschiedenen Nebenbahnen. Im Zuge der Restaurierungsarbeiten wurden in den Außenwänden verschiedene Kleinobjekte gefunden, wie Fahrkarten oder Zigarettenpackungen, die einen kleinen Einblick in die Einsatzzeit auf Nebenbahnen geben.
Maße
Länge: 10.0m
Breite: 3.15m
Höhe: 3.8m
Masse: 10.6t
Spurweite: 1435.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/192488
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
https://data.tmw.at/object/242309/turtlehttps://data.tmw.at/object/242309/xml
Identifikator
242309
Inventarnummer
40497/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1981
0.00.00.0false
Titel
Schienenbus Triebwagen ÖBB 5080.01
Maße
Länge: 530.0mm
Breite: 110.0mm
Höhe: 125.0mm
Maßstab 1:: 25.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/242309
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
https://data.tmw.at/object/242310/turtlehttps://data.tmw.at/object/242310/xml
Identifikator
242310
Inventarnummer
40497/2
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1981
0.00.00.0false
Titel
Schienenbus Steuerwagen ÖBB 5080.01
Maße
Länge: 530.0mm
Breite: 110.0mm
Höhe: 125.0mm
Maßstab 1:: 25.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/242310
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/604322/turtlehttps://data.tmw.at/object/604322/xml
Identifikator
604322
Inventarnummer
43359/133
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7754
0.00.00.0false
Titel
Kupfermedaille mit Öhr, 1893, Festfreischießen zur Eröffnung des Bahnhofs Weiler
Beschreibung
Avers: Wappen, darunter Bahnhof mit Dampflok unten: BAHNHOF WEILER Revers: Hut, Zielscheibe, Gewehre FESTFREISCHIESSEN / D. SCHÜTZEN-VEREINS WEILER / Z. GEMEINDE-lOCALBAHN / ERÖFFNUNG WEILER / ROETHENBACH JULI 1893
Objektbezeichnung
Maße
Durchmesser: 36.0mm
Höhe: 40.0mm
Dicke: 2.6mm
Dicke: 4.9mm
Masse: 18.6g
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/604322
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE