Object - 6 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/72419/turtlehttps://data.tmw.at/object/72419/xml
Identifikator
72419
Inventarnummer
40520
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,8.24
-6313.366719647.9866741.08true
Titel
Sommerwagen II. Klasse Nr.10 der Lambach-Gmundner Bahn
Beschreibung
Der Personenwagen II. Klasse der schmalspurigen Lambach-Gmundner Eisenbahn wurde wahrscheinlich 1855 von der Wiener Firma Johann Spiering für die Spurweite von 1106mm gebaut. Obwohl die Eisenbahnverordnung für Wagen 2. Klasse Fenster vorschrieb wurde der Aussichtswagen für den Sommerbetrieb seitlich ohne Fenster ausgeführt. In 3 Coupes sind insgesamt 24 Sitzplätze untergebracht. Der südliche Abschnitt der Pferdeeisenbahn von Linz nach Gmunden wurde 1854 auf Dampfbetrieb umgestellt. Im Jahr darauf konnten die ersten Personenwagen für den Lokomotivbetrieb geliefert werden. Obwohl laut Gesetz die 2. Klasse geschlossen sein musste, konnten für den Sommerbetrieb Wagen ohne Fenster eingesetzt werden. Mit der Übernahme durch die Westbahn wurde ab 1859 nur mehr der Abschnitt Lambach-Gmunden befahren. Die Strecke wurde 1903 auf Normalspur umgebaut und der Wagen damit abgestellt. Radstand 1760mm einfache Hebelfußbremse.
Maße
Länge: 4920.0mm
Breite: 2120.0mm
Höhe: 3200.0mm
Masse: 3.7t
Spurweite: 1106.0min
1000.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/72419
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/241442/turtlehttps://data.tmw.at/object/241442/xml
Identifikator
241442
Inventarnummer
40662/2
Datensatzart
OBJECT
Standort
Salzburger Freilichtmuseum
0.00.00.0false
Titel
Waggon Nr. 6 der Gaisbergbahn
Beschreibung
Zweiachsiger Personenwagen der Zahnradbahn auf den Gaisberg bei Salzburg mit 30 Sitzplätzen. Die Bergseitige Achse trägt ein Bremszahnrad, dass von der Plattform aus mit einer Spindelbremse gebremst werden kann.
Maße
Länge: 5.8m
Breite: 3.05m
Höhe: 3.05m
Masse: 4350.0kg
Spurweite: 1000.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/241442
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/191214/turtlehttps://data.tmw.at/object/191214/xml
Identifikator
191214
Inventarnummer
40114
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,6.19
-12033.88618225.679582.989false
Titel
Seilbahngondel Kohlernbahn von Bozen auf den Kohlern
Beschreibung
Das Modell einer Kabine der Kohlernbahn in Bozen gibt den Zustand der zweiten Bahn, die zwischen 1913 und 1943 in Betrieb war, wieder. Am Laufwerk ist die automatische Tragseilbremsanlage gut zu erkennen, die bei einem Riss des Zugseils, die Kabina automatisch zum Stillstand bringen sollte. Die 2. Kohlernbahn hatte folgende technische Daten. Streckenlänge: 1630 m Größte Neigung: 107 % Höhenunterschied: 842 m Erreichte Höhenquote: 1129 m Kapazität: 16 Personen pro Kabine Fahrgeschwindigkeit: 2,0 m/s maximale Förderleistung: 80 Personen pro Stunde Sie wurde bei einem Luftangriffen auf Bozen im Jahr 1943 zerstört, und erst in den Jahren 1963/64 durch einen Neubau ersetzt.
Objektbezeichnung
Maße
Maßstab 1:: 4.0
Masse: 100.0kg
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/191214
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/592847/turtlehttps://data.tmw.at/object/592847/xml
Identifikator
592847
Inventarnummer
95528
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,4.20
12265.63619369.55914735.707false
Sammlungsgruppe
Titel
Vespa PK50 S E-Starter
Beschreibung
Diese Vespa mit gebläse-gekühltem Einzylinder-Zweitaktmotor mit 49,79 cm³ Hubraum und einer Bohrung von 38,4 x 43 mm, einer maximale Leistung von 1,1 kW (1,5 PS) bei 4500 U/min und einer Höchstgeschwindigkeit: 55 km/h kam 2014 im Vorfeld eines Ausstellungsprojekts in das Technische Museum Wien. Für dieses Projekt waren gezielt Motorroller und Motorräder aus den 1980er Jahren gesucht worden, mit denen sich Geschichten und Erinnerungen ihrer Besitzer_innen verbanden. Von diesem Motorroller mit komfortablen Elektrostarter schrieb seine Besitzerin dem TMW: „Aus der Serie der 80er-Jahre-Modelle zählt diese Vespa eh noch zu den schöneren.“ Die Vespa wurde als Verkehrsmittel zur Schule genutzt. Aus der Perspektive der Vespa erzählte die Besitzerin: Ich war stets ein Allwetter-Fahrzeug; meine Eigentümerin schreckte auch vor Schnee und Eis nicht zurück und fuhr mit mir auch im Winter täglich in die Schule. Einmal hatte sie ihre Handschuhe zu Hause vergessen und ihre Finger waren schon fast erfroren. An einer roten Ampel kurbelte der Autofahrer neben ihr plötzlich das Fenster herunter und überreichte ihr ein Paar Handschuhe: „Die schenk ich Ihnen, damit Ihre Hände nicht erfrieren!“, rief er ihr zu und fuhr davon." Mit der Vespa verbinden sich Erinnerung an eine erste Liebe und an eine gemeinsame, jugendliche Gruppe, die alle Vespas, KTMs oder Puch Maxis hatten, und aufregende Touren unternahmen. Die Motorroller wurden dabei schwer beladen mit Essen, Getränken und Schlafsäcken. Gemeinsam fuhr man auf unwegsamen Gelände über Forstwege in den Wald und übernachtete im Freien. Der Motorroller war gleichzeitig erster motorisierter Untersatz, Zeichen für das Erwachsen-Werden und Freiheitsversprechen.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Breite: 155.0cm
Tiefe: 70.0cm
Höhe: 113.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/592847
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/341299/turtlehttps://data.tmw.at/object/341299/xml
Identifikator
341299
Inventarnummer
40673/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,8.24
0.00.00.0false
Titel
Lokomotive Nummer 1 der Achensee-Zahnradbahn
Maße
Länge: 18.5cm
Breite: 8.5cm
Höhe: 11.0cm
Maßstab 1:: 25.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/341299
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/341300/turtlehttps://data.tmw.at/object/341300/xml
Identifikator
341300
Inventarnummer
40673/2
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,8.24
0.00.00.0false
Titel
Vorstellwagen der Achensee-Zahnradbahn
Maße
Länge: 32.5cm
Breite: 8.7cm
Höhe: 11.0cm
Maßstab 1:: 25.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/341300
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE