Object - 13 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/169063/turtlehttps://data.tmw.at/object/169063/xml
Identifikator
169063
Inventarnummer
19569
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,3.14
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Kybernetisches Modell Schildkröte Eichler
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 24.0cm
Tiefe: 28.0cm
Höhe: 18.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/169063
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597369/turtlehttps://data.tmw.at/object/597369/xml
Identifikator
597369
Inventarnummer
95787
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.22
0.00.00.0false
Titel
Stridalyzer Smart Insoles Einlegesohle
Beschreibung
Die Stridalyzer Smart Insoles Schuhsohle wird in den Schuh eingelegt. Man kann damit sein Laufverhalten über eine App auf seinem Smartphone analysieren. Für die Entwicklung stand dem Kickstarter-Crowdfunding-Jungunternehmen ReTiSense eine Reihe von Athleten, Physiotherapeuten und Sporttrainern zur Seite. Stridalyzer verrät dem Nutzer, wie der Fuß beim Laufen am Boden aufkommt und ob dieses Aufsetzen des Fußes mögliche Knie- oder Haltungsprobleme zur Folge haben könnte. Der integrierte Sensor in der Sohle zeigt, wie die Leistung durch korrigiertes Laufverhalten (bzw. Aufsetzen des Fußes) anhand eines Fußmusters verbessert werden kann. Die App besteht aus zwei Komponenten: "Perfscore" zeigt eine Übersichtsstatistik mit Distanz, Geschwindigkeit, verbrannten Kalorien, Schrittweite und -frequenz. "Formscore" zeigt Details zur Körperhaltung während des Laufens und welche Belastungen auf Körperstellen wie Knie und Fuß erfolgt. Die App gibt Tipps zur Entlastung und korrekter Haltung für die Läufer.
Maße
Länge: 28.2cm
Breite: 10.8cm
Höhe: 1.7cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597369
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597374/turtlehttps://data.tmw.at/object/597374/xml
Identifikator
597374
Inventarnummer
95811
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.23
0.00.00.0false
Titel
Smart Cardigan Vigour
Umfang
Liegend gemessen.
Beschreibung
Dunkelblaue Weste, in deren Schulter-, Arm und Brustbereich (entlang des Reißverschlusses) Sensorstreifen eingearbeitet sind. Im Nacken befindet sich ein Steuerungsgerät. Im Bauchbereich hat die Weste einen Gurt, der mit Klettverschlüssen fixiert werden kann. Vigour wurde von Martijn ten Bhömer an der niederländischen Technik-Universität in Eindhoven entwickelt, um Physiotherapeuten und deren Patienten die korrekte Ausführung der Übungen und den Rehabilitationsprozess aufzuzeigen. Bei Vigour handelt es sich um eine gestrickte Weste, die mit Sensoren ausgestattet ist. Diese Sensoren leiten die Bewegungsabläufe des Oberkörpers weiter an den Serviceprovider. Die Weste kann täglich und im (leichten) Training getragen werden. Die ausgewerteten Bewegungsabläufe werden in Echtzeit auf einem Tablet angezeigt und weiters ein direktes Feedback durch akustisches Signal während des Trainings gegeben.
Maße
Breite: 66.0cm
Tiefe: 65.0cm
Höhe: 7.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597374
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597385/turtlehttps://data.tmw.at/object/597385/xml
Identifikator
597385
Inventarnummer
95804
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.21
0.00.00.0false
Titel
Necomimi Earmotion Neurowear
Katzenohren
Beschreibung
Der Haarreifen von Neurowear registriert mit einem Taster Gehirnaktivitäten. Der Gemütszustand des/der Träger/in wird in Echtzeit mithilfe der Ohren widergegeben: Bei Interesse und Aktivität stehen die Ohren und wackeln oben, bei Ruhe oder Normalzustand wackeln die Ohren unten und bei völliger Entspannung klappen die Ohren nach unten. Batteriefach ist fest mit dem Haarreifen verbunden (benötigt werden vier 1,5-Volt AAA-Batterien).
Akteur
Maße
Breite: 31.5cm
Tiefe: 14.5cm
Höhe: 25.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597385
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597425/turtlehttps://data.tmw.at/object/597425/xml
Identifikator
597425
Inventarnummer
99723
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.21
0.00.00.0true
Titel
RFID NFC Implantat Hautchip Biohacking
Beschreibung
Ein 12 mm langer Chip mit 2 mm Durchmesser, der mittels Hohlnadel in den Hautbereich zwischen Daumen und Zeigefinger implantiert wird. Via NFC sollen damit Türschlösser PCs, Smartphones etc. ver- und entsperrt, Autos gestartet oder Zahlungen an einer Kassa vorgenommen werden können. Der Chip ist eine Glaskapsel eingesetzt. Anders als bei W-LAN oder Bluetooth ist bei Nahfeldkommunikation (NFC) ein Datenaustausch nur bei geringen Abständen möglich. Sender und Empfänger müssen sich beinahe berühren, was die Sicherheit um ein Vielfaches erhöht, weswegen die Technologie auch für Anwendungsmethoden mit sensiblen Daten (Passwörter, Bezahlung) geeignet ist. Die Stromversorgung erfolgt als Induktion über die elektromagnetischen Wellen. Das hier vorliegende hat beim Verkauf den Chip in der Hohlnadel eingelegt. Mittels Spritze kann er durch diese in die Haut eingesetzt werden. Amal Graafstra hat über Kickstarter sein Unternehmen Dangerous Things den Biohacking-Chip auf den Markt gebracht.
Maße
Länge: 12.0mm
Breite: 2.0mm
Länge: 10.4cm
Breite: 5.0cm
Tiefe: 1.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597425
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597426/turtlehttps://data.tmw.at/object/597426/xml
Identifikator
597426
Inventarnummer
99723/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7641
0.00.00.0false
Titel
Verpackungssackerl für RFID NFC Implantat Hautchip Biohacking
Umfang
Schutzhülle: DM 0,8 cm, Höhe 4 cm; Führungshülle: DM 0,8 cm, Höhe 2 cm
Maße
Breite: 8.0cm
Höhe: 16.0cm
Tiefe: 0.1cm
Breite: 0.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597426
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/596951/turtlehttps://data.tmw.at/object/596951/xml
Identifikator
596951
Inventarnummer
95744
Datensatzart
OBJECT
Standort
Restaurierräume
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Fitbit Aria
Umfang
Schachtel: 36x35x5 cm
Beschreibung
Die batteriebetriebene, kabellose Hightech-Körperwaage ist mit WiFi ausgestattet und kann Daten für bis zu acht Personen speichern. Um die Waage nutzen zu können, muss erst die Software installiert, ein Konto für jede/n Nutzer/in eingerichtet werden etc. Die Waage misst das Körpergewicht und den Körperfettanteil, für letzteres muss man sich barfuß und mit trockenen Füßen auf die Waage stellen. Aus den Angaben berechnet die Waage automatisch den Body-Mass-Index (BMI). Die Daten der Waage können per WLAN oder USB-Schnittstelle mit einem eigenen Konto am Handy oder PC synchronisiert werden; sie können vertraulich gehalten oder auch mit anderen geteilt werden. Die App zeigt die kontinuierliche Entwicklung an, sie kann etwa Belohnungen freischalten oder auch eine wöchentliche Gewichtsstatistik per Mail senden. Da die Waage elektrische Impulse für ihre bioelektrischen Analysen verwendet, werden Menschen mit elektronischen Implantaten wie zB Herzschrittmacher und Schwangere vor einer Nutzung gewarnt. Aber auch für Kinder unter 10 Jahren sei die Waage ungeeignet. Fitbit Aria gehört zu den populärsten smarten WiFi-Körperwaagen, doch anders als Smart Body Analyzer (wie Withings WS-50) beschränken sie sich auf Gewicht, Körperfett und BMI, erweitern die Messung nicht in Richtung Herzschlag, Fitnesslevel etc.
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 31.2cm
Breite: 31.2cm
Tiefe: 3.3cm
Masse: 1.93kg
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/596951
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/596991/turtlehttps://data.tmw.at/object/596991/xml
Identifikator
596991
Inventarnummer
95868
Datensatzart
OBJECT
Standort
Sächsisches Industriemuseum Chemnitz
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Dyson 360 Eye
Beschreibung
Der elektrische Saugroboter mit einer Leistung von 180 Watt ist ein elektronisch gesteuerter Staubsauger, der nach dem Zyklon-Prinzip - also beutellos - funktioniert: Der Staub wird von Rollbürsten aufgenommen und in einen Behälter mit 0,4 Liter Fassungsvermögen gesogen. Der Saugroboter verfügt über ein 360° Kamerasystem, mit dem er sich anhand selbstgewählter Referenzpunkte im Raum orientiert. Über Triangulation speichert der Roboter wichtige Merkmale eines Raumes und kann gleichzeitig seine Position bestimmen. So soll das Gerät die Bereiche erkennen, in denen er schon war und in die er noch muss. Durch dieses Rundum-Erfassen sollen eine umfassende Reinigung gewährleistet und Unfälle vermieden werden. Der Saugroboter bewegt sich auf gefederten gummierten Kettenrädern vorwärts, was ihm ermöglicht, kleinere Hürden wie Tür- und Teppichschwellen zu überwinden. Das Lenken übernimmt ein einzelnes, schwenkbares Rad. Das Gerät kann rund 30 Minuten im Einsatz sein, danach fährt es automatisch zur Induktions-Ladestation und nimmt seine Aufgabe nach vollständiger Ladung wieder auf. Laut Hersteller liegt die Laufzeit zwar deutlich unter der von Konkurrenzgeräten, das Reinigungsergebnis soll aber dank stärkerer Saugleistung besser ausfallen. Das Gerät wird zunächst nur in Japan verkauft (Stand 2015).
Akteur
Maße
Höhe: 21.0cm
Höhe: 11.5cm
Länge: 23.0cm
Länge: 24.5cm
Breite: 23.0cm
Masse: 2.37kg
Leistung (Physik): 100.0Watt
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/596991
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597002/turtlehttps://data.tmw.at/object/597002/xml
Identifikator
597002
Inventarnummer
95904
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.23
0.00.00.0false
Titel
Zwei-Sensor-Einlegesohlen für Diabetiker "Medixfeet"
Beschreibung
Die intelligente Einlegesohle wurde von an der Magdeburger Universitätsklinik entwickelt und warnt, wenn sich ein Geschwür am Fuß bilden könnte. Damit werden Betroffene, allen voran Diabetiker, frühzeitig darauf aufmerksam gemacht, dass sie der Schuh drückt. Diabetes zieht oft das diabetische Fußsyndrom mit sich: Zuckerkristalle schädigen die Nervenbahnen, bis sie absterben und Druck- und Temperatursignale nicht mehr von der Haut in das Gehirn zurück übertragen werden. Die Betroffenen spüren ihre Füße nicht mehr. Die smarte Schuhsohle ist mit Drucksensoren und acht Temperatursensoren bestückt. Zusätzlich zu den Sensoren sind in der Einlegesohle Computerchips eingebaut, die Fußdruck und -temperatur analysieren und per Funk-App auf ein Smartphone übertragen. Grün signalisiert den Normalzustand, Gelb ein Warnhinweis und bei Rot ertönt zusätzlich ein Warnton und Vibrationsalarm. Der Betroffene wird dadurch aufgefordert, die Schuhe auszuziehen und die Füße zu entlasten.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 30.4cm
Höhe: 11.0cm
Tiefe: 3.5cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597002
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/597017/turtlehttps://data.tmw.at/object/597017/xml
Identifikator
597017
Inventarnummer
95901
Datensatzart
OBJECT
Standort
E3,6.23
0.00.00.0false
Titel
Prothesen-Fühlsensorik
sogenannte fühlende Prothese
Beschreibung
Vorführmodell, bestehend aus einer Sensorsohle (6 Sensoren), einer Rückmeldeelektronik und 6 Aktuatoren. Das Prinzip der Beinprothese ist folgendes: Der noch im Oberschenkel vorhandenen Teil des Nervs, der ursprünglich durch das Bein zur Fußsohle gegangen und durch dessen Abtrennung gekappt worden ist, wird im Stumpf operativ an eine andere Stelle gesetzt, von wo er in dort vorhandene Rezeptoren einwächst. Im Schaft der Prothese sind Vibrationselemente, wie sie in handelsüblichen Smartphones verwendet werden, eingelassen. Die von den Sensoren in der Sohle der Prothese aufgenommenen Impulse werden auf diese Vibrationselemente übertragen. Der Vibrationsalaram wird von den Rezeptoren im Stumpf aufgenommen. Der Nerv, welcher ursprünglich die Informationen des Fußes an das Gehirn weiterleitete, nimmt diese Informationen aus dem Rezeptor auf und leitet sie an das Gehirn: So bekommt der Träger der Prothese eine Information über das Auftreten des Fußes.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 29.9cm
Höhe: 9.7cm
Breite: 11.5cm
Höhe: 9.0cm
Tiefe: 3.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/597017
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE