Object - 27 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/219585/turtlehttps://data.tmw.at/object/219585/xml
Identifikator
219585
Inventarnummer
52901
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,3.22
18597.7719139.06836039.387false
Sammlungsgruppe
Titel
Personenseitenraddampfer "Wien"
Beschreibung
mit den Schwestern-Schiffen »Budapest« und »Schönbrunn« 1912 für die DDSG in der Schiffswerft Budapest gebaut. Kollidierte am 11.06.1936 mit einem Pfeiler der Reichsbrücke und sank, ist damit der einzige Totalverlust der DDSG durch Havarie im Frieden. 6 Mitglieder der Restaurant- und Schiffsbesatzung starben. Breite über Radkasten 15,8 m; Seitenhöhe 2,7 m; Länge 70 m Antrieb 522 kW (710 induzierte PS) Doppelkolbendampfmaschine, Kessel kohlegefeuert damals zulässige Passagieranzahl 1400, 19 Kabinen.
Maße
Länge: 163.0cm
Breite: 37.0cm
Höhe: 43.0cm
Maßstab 1:: 50.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/219585
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139029/turtlehttps://data.tmw.at/object/139029/xml
Identifikator
139029
Inventarnummer
1612
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,3.22
18418.87518981.99846497.152false
Sammlungsgruppe
Titel
Heckraddampfer "Temesvar"
Beschreibung
Heckrad-Zugdampfer, erbaut 1894 in der DDSG-Werft Budapest (Flottennr. 270). Der Wirkungsgrad war allerdings schlecht, der Vorteil der geringen Breite kam nur in Kanälen und Nebenflüssen zur Geltung. 1918 als "Sibenik" an das Königreich Jugoslawien (SHS) übergeben, 1945 Umbenennung in "Boka". Insgesamt baute die DDSG vier Heckraddampfer: "Lim" 1888 (kass. 1903), "Zvornik" 1888 (kass. 1903) und "Brcka" 1887 (kass. 1896) Technische Daten "Temesvar": Patentschaufelrad, Diagonal-Compound-Dampfmaschine zu 120 PSi (indizierte/rechnerische Leistung), 20 PS Nennleistung (bei Druck v. 7 Pfund/Quadratzoll) Länge: 22,5 m; Breite: 5,8 m; Höhe: 2,0 m
Maße
Länge: 113.0cm
Breite: 25.0cm
Höhe: 31.0cm
Maßstab 1:: 20.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139029
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139033/turtlehttps://data.tmw.at/object/139033/xml
Identifikator
139033
Inventarnummer
1616
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,3.22
18501.60219098.8141138.04false
Sammlungsgruppe
Titel
Seitenradzugdampfer "Wien"
Beschreibung
Das Schiff wurde 1911/12 vom Stabilimento Tecnico Triestino in der Schiffswerft Linz/Donau (Bau-Nr.515) für die Süddeutsche DDSG, München, erbaut. 1921 wurde es an die CSD-Bratislava/Tschechoslowakei verkauft und in "Labe" unbenannt; von 1939-45 "R-II", ab 1945 "Liptov". Ende des Fahrdienstes ca.1967, diente hernach noch als Dampferzeuger zur Tankreinigung. Danach Demontage der Maschinen und Umbau zum Clubhaus eines Wassersportvereins; der Rumpf liegt seither ein Stück flussaufwärts von Bratislava (Stand Mai 2012). Maschinenanlage: Compound Maschine zu 800 PSi, 4 Kessel, 10 atü Länge: 62,6 m, Breite: 18,91 m über Radkästen, Tiefgang: 0,95m, beladen: 1,15 m
Maße
Länge: 133.0cm
Breite: 38.0cm
Höhe: 25.0cm
Maßstab 1:: 50.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139033
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139041/turtlehttps://data.tmw.at/object/139041/xml
Identifikator
139041
Inventarnummer
1624
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,2.24
25188.51819392.84657433.188false
Sammlungsgruppe
Titel
Seitenraddampfer "Conte Stürmer"
Beschreibung
Original-Vorbild "Baron Stürmer"(I): für den österr. Lloyd auf einer Werft in London bzw. in Triest (lt. Winkler/Pawlik: Der Österreichisch Lloyd) 1837 gebaut, (Lloyd-) Flottennr. 10. Von 1838 bis 1849 auf der Adria eingesetzt. Seitenraddampfer aus Holzmit Hilfsbesegelung. 215 BRT. Länge: 162'=6'=49,38 m, Breite: 35'=7,62 m, Seitenhöhe: 15'3''=4,64 m, Tiefgang: 8'0''=2,43 m 2 Schaufelräder, Dampfmaschine zu 120 PS, Kesseldruck 1,5 Atm. Passagiere 1. Klasse: 24; 2. Klasse: 12
Maße
Länge: 135.0cm
Breite: 30.0cm
Höhe: 60.0cm
Maßstab 1:: 50.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139041
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139065/turtlehttps://data.tmw.at/object/139065/xml
Identifikator
139065
Inventarnummer
1640
Datensatzart
OBJECT
Standort
K2002
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Seitenraddampfer "Ariadne" - Halbmodell
Maße
Breite: 224.5cm
Tiefe: 23.0cm
Höhe: 34.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139065
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139066/turtlehttps://data.tmw.at/object/139066/xml
Identifikator
139066
Inventarnummer
1641
Datensatzart
OBJECT
Standort
K2002
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Seitenraddampfer "Marie Valerie"
Maße
Breite: 224.5cm
Tiefe: 23.0cm
Höhe: 34.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139066
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139076/turtlehttps://data.tmw.at/object/139076/xml
Identifikator
139076
Inventarnummer
1651
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,2.24
25134.6119776.92460993.266true
Sammlungsgruppe
Titel
Eimerketten-Baggerschiff
Beschreibung
Bewegliches Demonstrationsmodell Modell der Eimerketten-Baggerschiffe, wie sie zur Räumung der Seehäfen von Triest und Venedig in den 1830ern verwendet wurden. Leistung (d. Dampfmasch. d. Originale): 12 PS Das ausgestellte 13 Fuß (= 411 cm) lange Bewegungsmodell eines Dampfbaggerschiffs wurde 1839 beim Mechaniker und Maschinenfabrikant Samuel Bollinger gefertigt und für 1500 Gulden vom Polytechn. Institut (der heutigen Technischen Universität Wien) erstanden. Als Vorbild dienten zwei bereits bewährte Baggerschiffe der Finanzverwaltung (= k. k. Ärar) zur Räumung der Seehäfen von Triest und Venedig, welche nach Plänen von W. M. Pirswei und J. I. Ruston gebaut worden waren; den Auftrag zur Fertigung von zwei großen Modellen erhielt Bollinger 1839 vom Ärar (laut dem Bericht über die 2. Allg. Gewerbs-Produkten Ausstellung 1839, TMW-Bibl. A-313) Anfang des 19. Jh. besaßen Maschinenmodelle sehr oft nicht nur Muster,- sondern auch Maßstabsfunktion. Der erste Direktor des Polytechnischen Instituts Johann Josef Prechtl (1778-1854) über die Rolle der Modellensammlung: "Die Modelle werden in jenem Maßstabe ausgeführt, daß alle Theile gegeneinander im richtigen Verhältnis stehen, und in jener Größe, daß auch noch die kleinsten konstituierenden Teile in ihrem Verhältnis zu den übrigen gehörig zu bemerken sind; so daß jede Ausführung dieser Maschine im Großen nach diesen Modellen vorgenommen werden kann." Funktionsweise: Findet der Bagger-Fortschritt in Längsrichtung statt, handelt es sich um eine pflügende Arbeitsweise; wird der Bagger beim Graben seitlich verholt, so arbeitet er scherend. Im Gegensatz zu den um 1860 noch gebräuchlichen Schaufelkettenbaggern, welche mit einer maschinell angetriebenen Vorholwinde ausgerüstet waren und daher pflügend arbeiteten, werden Eimerkettenbagger seitlich bewegt und somit scherend eingesetzt. Auf diese Weise ist es möglich, eine Fahrrinne mit vorgegebener Länge, Breite und Tiefe auszuheben. Die hier vorliegende frühe Form des Eimerketten-Baggerschiff besitzt einen Voranker und zwei Queranker, welche von zwei Trommeln abwechselnd auf- und abgewunden werden. Die Scherbewegung kommt nun dadurch zustande, dass eine Winde ihre Kette einholt, wodurch die Eimerleiter mit den grabenden Eimern in die abzutragende Bank hineingezogen wird, während die gegenüberliegende passive Winde ihre Kette gegengleich nachlässt. Modell-Maße in cm: 402 * 133 *128 Modell 1 : 8
Maße
Länge: 402.0cm
Breite: 133.0cm
Höhe: 128.0cm
Höhe: 182.5cm
Maßstab 1:: 8.0
1000.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139076
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139084/turtlehttps://data.tmw.at/object/139084/xml
Identifikator
139084
Inventarnummer
1659
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,3.22
20120.36119078.2841770.14true
Sammlungsgruppe
Titel
Seitenradzugdampfer "Suppan", 1921
Beschreibung
Erbaut v. d. 1.D.D.S.G. Werft in Óbuda/Budapest im Jahre 1921, Bau-Nr. 329 Schwesternschiffe: Vacz, Persenbeug, Krems, Schonka vorwiegend auf der oberen Donau (zwischen Passau und Gönyü) im Einsatz. Kassiert am 31.3.1966 Länge zw. Perpendikeln.: 65 m; Länge ü.A.: 69,5 m Breite auf Spanten: 7,7 m; Größte Breite: 15,9 m Höhe: 2,80 m Tiefgang betriebsklar: 1,22 m Wasserverdrängung: 410t Verbunddampfmaschine mit Einspritzkondensation 4 Stück Einender Schiffskessel. Heizfl.: 360m2; Rostfl.:12,8 m2; Rauchrohrüberhitzer 124 m2 Leistung: 800 PSi, Raddrehzahl 32 U/min
Maße
Länge: 155.0cm
Breite: 30.0cm
Höhe: 40.0cm
Maßstab 1:: 50.0
Feinerschlossene Gruppen
250.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139084
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/139026/turtlehttps://data.tmw.at/object/139026/xml
Identifikator
139026
Inventarnummer
1609
Datensatzart
OBJECT
Standort
K2001
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Salon-Raddampfer "Stadt Bregenz"
Beschreibung
Original: Erbaut von Stabilimento Tecnico Triestino in der Schiffswerft Linz/Donau, Fahrgastschiff d. k.k. Staats-Bahnen auf dem Boden-See, in Dienst gestellt 22.07.1910; 1952 Umstellung von Kohlen- auf Ölfeuerung. Mit Ende 1964 sollte das Schiff außer Dienst gestellt werden, aufgrund der Fußachaffäre und der damit verbundenen verzögerten Indienststellung des neuen Motorschiffs Karl Renner/Vorarlberg war der Raddampfer bis zum 11.08.1965 in Betrieb. Abbruch Oktober 1967. Länge: zw. P.P.: 57,55 m, Seitenhöhe: 2,8 m, Breite auf Spanten: 7 m, Tiefgang: 1,65 m, Maschinenleistung: 650 PS
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 121.0cm
Tiefe: 30.0cm
Höhe: 34.0cm
Maßstab 1:: 50.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/139026
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/163283/turtlehttps://data.tmw.at/object/163283/xml
Identifikator
163283
Inventarnummer
16394
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1720
0.00.00.0true
Sammlungsgruppe
Titel
Dampfer "Széchenyi"
Beschreibung
Auf der 1835 errichteten DDSG-Schiffswerft in Óbuda/Altofen (Budapest) wurden Schiffe neu gebaut und repariert. Um die Schiffe gründlich überholen und neu streichen zu können, musste der Rumpf vollständig aus dem Wasser gehoben werden. Mit dem neuen eisernen Schwimmdock, das die DDSG 1895 bauen ließ, konnte ein Schiff in 45 Minuten aus dem Wasser gehoben werden. Zuvor dauerten die Trockenlegung und der Stapellauf pro Schiff bis zu einer Woche. Die Anlage bestand aus drei Schwimmkörpern und war mit einer eigenen elektrischen Beleuchtung und elektrischen Zentrifugalpumpen ausgestattet. Das Modell wurde fast zeitgleich mit dem Original gebaut. Im Trockendock liegt der Personenraddampfer „Széchenyi“. Das Original mit der Nummer 70 in der DDSG-Flottenliste wurde 1853 in Altofen/Óbuda gebaut und 1866 mit einer oszillierenden 650-PS-Verbunddampfmaschine der Firma Escher, Wyss & Co. (Zürich) nachgerüstet. Das DDSG-Schiff wurde 1925 kassiert. Technische Daten Originalmaße Schwimmdock: Länge: 60 m Breite: 21,6 m Höhe: 4,9 m Hebefähigkeit: 800 t Eigengewicht: 400 t Originalmaße Personendampfer: Länge: 60,69 m Breite: 14,63 m Höhe: 2,84 m
Objektbezeichnung
Maße
Länge: 218.0cm
Tiefe: 43.0cm
Höhe: 40.0cm
Maßstab 1:: 25.0
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/163283
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE