Object - 8 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/110292474/turtlehttps://data.tmw.at/object/110292474/xml
Identifikator
110292474
Inventarnummer
BPA-010801
Datensatzart
OBJECT
Standort
B05,c11
0.00.00.0false
Titel
Stadtverkehrs-Schlepper, Fa. Primus Traktoren-Gesellschaft Johannes Köhler & Co. K.-G. Berlin
Ebene
ITEM
Beschreibung
Stadtverkehrs-Schlepper, Elektrofahrzeug, Fa. Primus Traktoren-Gesellschaft Johannes Köhler & Co. K.-G. Berlin, Produktinformation, farbig illustriert, um 1932, 4 Seiten.
Maße
Breite: 210.0mm
Höhe: 294.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/110292474
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111011086/turtlehttps://data.tmw.at/object/111011086/xml
Identifikator
111011086
Inventarnummer
BI-0661
Datensatzart
OBJECT
Standort
C09,b03
0.00.00.0false
Titel
Friedrich Ritter von Wagner-Jauregg, Generaldirektor für Post- und Telegrafenangelegenheiten
Ebene
ITEM
Beschreibung
Druck (Foto). - Studioporträt; Brustbild in schwarzem Anzug, ebensolcher Weste, gemusterter Krawatte unter hohem weißen Stehkragen mit umgeknickten Ecken. Kneifer. Darunter Namenszug. - Auf der Bildrückseite Stempel des k. k. Postmuseums. Generaldirektor für Post- und Telegrafenangelegenheiten von Februar 1906 bis April 1918.
Objektbezeichnung
Maße
Höhe: 43.8cm
Breite: 34.4cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111011086
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/111024950/turtlehttps://data.tmw.at/object/111024950/xml
Identifikator
111024950
Inventarnummer
TRA-05-009-04-110
Datensatzart
OBJECT
0.00.00.0false
Titel
"Das erste Postautomobil in Wien"
Ebene
ITEM
Beschreibung
Zeitungsausschnitt. - Bericht über "Das erste Postautomobil in Wien" im Neuigkeits-Welt-Blatt" (Illustrierte Ausgabe, Bogen 5) vom Samstg, 28.Jänner 1906. Dazu zwei maschingetippte Kopien des Texts, verfertigt vermutlich nach Recherchen Ing. Zebras in der Nationalbibliothek (laut handschriftlichem Vermerk am 24. 10. 1955). Unter einer Zeichnu g des Elektro-Automobils mit Postbeamten und Chauffeur beschreibt der Autor das neue Postgefährt, das für den Briefbestelldienst des Postamtes 74 im 10. Wiener Gemeindebezirk eingesetzt wird - die Form des Fahrzeuges ähnelt der der Postkariolwagen" - und seinen Dienst "mit Blitzesgeschwindigkeit" versehe; kritisiert wird der fehlende Wetterschutz für Fahrer und Postbeamten.
Objektbezeichnung
Akteur
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111024950
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
https://data.tmw.at/object/111031275/turtlehttps://data.tmw.at/object/111031275/xml
Identifikator
111031275
Inventarnummer
PVB-07-0001
Standort
E03,b07
0.00.00.0false
Titel
Postamt Wien 28 Nordbahnhof
Ebene
ITEM
Beschreibung
Aufnahme von einem erhöhten Standpunkt aus auf die Verladefläche des Postamts 28 am Nordbahnhof. Mit der Bahn ist Paketpost eingetroffen. Vor dem Postamt und in Handkarren aufgestapelte Pakete Pakete werden von Postbeamten auf Elektrobusse und Pferdefuhrwerke umgeladen.Durch die geöffnete Schiebtür eines Bahnpostwaggons sieht man weitere Pakete aufgeschichtet.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Höhe: 48.0cm
Breite: 58.3cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/111031275
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/190082/turtlehttps://data.tmw.at/object/190082/xml
Identifikator
190082
Inventarnummer
39260
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7307
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Dostal Elektro LKW El 3000
Umfang
Radstand 3000mm, Durchmesser des Wendekreises 12 m
Beschreibung
Dieser Dostal Elektrische LKW El 3000 mit dem Branding der Firma Bären-Batterie GmbH aus Feistritz im Rosental verfügt über einen offenen Kasten mit klappbaren Bordwänden sowie drei Sitzen im geschlossenen Führerhaus. Er trägt die Fahrgestell Nr.: 0026-48 und die Motornr: 10-4-48. Gebaut wurde er 1948. Angetrieben wird das Fahrzeug mit einem Elektromotor, der von zwei Batteriekästen unter der Pritsche versorgt wird. Der Hinteradantrieb erfolgt über Kardan und Differential. Die größte Motorleistung an der Kupplung wird mit 16KW / 22 PS bei 960 Umdrehungen in der Minute angegeben. Mit einem Stufenschalter können vier elektrische Fahrstufen vorwärts sowie zwei elektrische Fahrstufen rückwärts eingestellt werden. Auf der Armaturenbrett befinden sich ein Zündschloss und ein stark abgenutzter blauer Startknopf in Keramikummantelung zum Starten des Fahrzeugs, ein rotes und ein gelbes Lämpchen sowie ein Amperemeter von 0 bis 400 A. Ein Tachometer ist nicht vorhanden. Laut dem langjährigen Eigentümer fuhr der LKW maximal 25/30 km/h. Gebremst wird der LKW mechanisch und hydraulisch. Die Handbremse ist eine mechanische Hinterrad-Innenbackbremse, die Fußbremse eine hydraulische Vierrad-Innenbackenbremse. Der EL 3000 hat laut Einzelgenehmigungs-Bescheid von 1964 (Erneuerung des Typengenehmigungsbescheids von 1947) ein Eigengewicht von 4840 kg bei einer zulässigen maximalen Belastung von 2410 kg. Die zulässige Nutzlast wird mit 2200 kg, das zulässiges Gesamtgewicht mit 7259 kg angegeben. Die zulässigen Achsdrücke betrragen vorne 2450 kg, hinten 4800kg, Die Art und Mindestmaße der Bereifung werden vorne mit 7,50-20 Luft, hinten 7,50-20 Zwillingsfelgen angegeben.
Maße
Breite: 5650.0mm
Tiefe: 2240.0mm
Höhe: 2260.0mm
Masse: 4840.0kg
Spurweite: 1650.0mm
Spurweite: 1660.0mm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/190082
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/602270/turtlehttps://data.tmw.at/object/602270/xml
Identifikator
602270
Inventarnummer
103134
Datensatzart
OBJECT
Standort
K3547
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Prototyp elektrisches Liegerad
Umfang
Reserverad: DM: 53 cm, H: 17 cm; Ladestation: 18,5 x 21 x 16 cm.
Beschreibung
Prototyp eines elektrischen Liegerades, wobei das Liegerad in seiner jetztigen Version ganz ohne Pedalen und Muskelkraft rein elektrisch betrieben wurde. Gebaut wurde das elektrische Liegerad an der TU Wien durch Professor Walter Toriser. Er baute seinen elektrischen Radnabenantrieb in ein Liegerad der niederländischen Firma Flevobike ein. Basis bildet ein Knickrahmen aus Profilstahlrohr 40x40x3mm , der in der Mitte durch Kugellage für die Lenkung geteilt und vorne und hinten gummigedämpft ist. Die Knickrohrlenkung erfolgt durch der Verdrehen der vorderen Rahmenhälfte nach recht oder links. Die Nullstellung erfolgt automatisch durch den Gummiblock. Die Räder haben eine 20x13/8 Zoll Bereifung mit einem Reifendrück von 2 atü vorne und hinten. Mit einem Seitenständer kann das Liegerad frei stehen abgestellt werden. Die mechanisch-hydraulische, serielle Felgenbremse wird über den linken Bremshebel beträtigt und wirkt vorne und hinten. Die elektrische Motorbremse mit ABS wirkt auf das Hinterrad und wird mit dem rechten Bremshebel betätigt. Angetrieben wird das Gefährt durch einen Nabenmotor NM4-2/21 mit der FNr: 42 mit 24 V / 500 W im Hinterrad, der 4. Generation von Nabenmotoren der Frima Silent Motors. Die Mehrgang-Fahr-Brems-Steuerung in 3 Schaltnetzteil-Ebenen verfügt über ein ABS-Bremssystem mit 10.000 Imp/Radumdrehung, das bis zum Radstillstand rückladend in den Fahrakku wirkt. Die Überstromsicherung von 30A flink ist am Motor hinten seitlich links (grünes Lämpchen). In den beiden Seitentaschen rechts und links befinden sich zwei in Serie geschaltete Bleiakkus mit jeweils 12 V/ 17 Ah. Gestartet wird die Sondermaschine zentral mit dem Schlüsselschalter, die maximale Geschwindigkeit beträgt 18 km/h. die Fußraster am Vorderrad sind ausklappbar, zur Verbesserung des Fahrkomforts stattete Walter Toriser das Liegerad zusätzlich mit einer Kopfstütze aus.
Maße
Breite: 170.0cm
Tiefe: 65.0cm
Höhe: 123.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/602270
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/588533/turtlehttps://data.tmw.at/object/588533/xml
Identifikator
588533
Inventarnummer
95220
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,6.24
-15816.63919269.97961817.52false
Sammlungsgruppe
Titel
Segway PT i2
Beschreibung
Der Personal Transporter (Segway PT, früher HT für Human Transporter) wurde vom Amerikaner Dean Kamen entwickelt. Das Elektrofahrzeug wurde seit Dezember 2001 hergestellt und weltweit verkauft. Das Fahrzeug ist ein Einpersonen-Transportmittel mit zwei auf derselben Achse liegenden Rädern. Die fahrende Person steht zwischen den zwei Rädern auf einer Plattform. Das Fahrzeug ist selbstbalancierend. Die Fortbewegung wird durch Gewichtsverlagerung gesteuert, die von Neigungssensoren erfasst wurden. Entsprechend der Neigung des Fahrers nach vorne oder hinten, nach links oder rechts, wurde das Fahrzeug nach vorne bzw. nach hinten, nach rechts und nach links gesteuert. Als neuartiges Fortbewegungsmittel entspannte sich um den Segway eine intensive Diskussion bezüglich seiner Verkehrssicherheit und Zulassung im Straßenverkehr. Auch bei den Einsatzgebieten für den Segway ließen sich unterschiedliche Aneigungen dieser Technik erkennen: Als quasi spielerisches Freizeit-Gefährt wurde der Segway erfolgreich im Tourismus-Bereich, beispielsweise bei Stadtbesichtigungen in Wien eingesetzt. Dieser PT stammt aus der Flotte eines Anbieters für touristische Führungen und Ausflüge durch Wien am Stubenring. Gleichzeitig bemühte sich der Hersteller, das Fortbewegungsmittel als ernstzunehmendes Fahrzeug bei der Post, der Polizei und im Notfalldienst zu etablieren. Die großen Erwartungen, die insbesondere zum Launch dieses Fortbewegungsmittel geweckt wurden, das als Revolution des Personentransports postuliert wurde, erfüllten sich indes nie. Der britische Millionär Jimi Heselden kaufte 2009 die Segway Produktion und stürzte ein Jahr später mit einem Segway von einer Klippe in den Tod. Zahlreiche Medien berichteten von diesem tödlichen Unglück. Schon 2010 setzte das us-amerikanische Time Magazine den Personentransporter auf die Liste der 50 schlechtesten Erfindungen. Am 15. Juli 2020 stellte Ninebot in China, ein Hersteller von E-Scootern, der 2015 die Produktion übernommen hatte, die Herstellung von Segways endgültig ein.
Maße
Breite: 68.0cm
Tiefe: 55.0cm
Höhe: 126.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/588533
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/310732/turtlehttps://data.tmw.at/object/310732/xml
Identifikator
310732
Inventarnummer
77251
Datensatzart
OBJECT
Standort
K1659
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Bergmann Elektroschlepper
Maße
Breite: 270.0cm
Tiefe: 113.0cm
Höhe: 123.0cm
Masse: 500.0kg
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/310732
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE