Object - Datensatz
 
Medien
https://data.tmw.at/object/169732/turtlehttps://data.tmw.at/object/169732/xml
Identifikator
169732
Inventarnummer
20217
Datensatzart
OBJECT
Standort
E2,4.21
0.00.00.0true
Sammlungsgruppe
Titel
Zwei Wassersäulenmaschinen
Beschreibung
Links: "Modell der von Herrn Bergrath v. Schitko construirten und von Samuel Bollinger für Schemnitz im Großen ausgeführten Wassersäulenmaschine im Durchschnitt dargestellt." Der Vorteil der Wassersäulenmaschine bestand in der besseren Nutzung des Gefälles gegenüber den Wasserrädern. Rechts: "Modell der Reichenbachschen in Ilsang aufgestellten Wassersäulenmaschine" Eine bedeutende Weiterentwicklung der Wassersäulenmaschinen gelang durch Georg von Reichenbach. Er ersetzte die bis dahin verwendeten Hähne als Steuerungsorgane durch Kolben. Das Original war in der Lage 2, 6 Liter Sole pro Sekunde auf 355 Meter Höhe zu befördern. Dabei verbrauchte sie 15 Liter Wasser in der Sekunde, des unter dem Druck einer Fallhöhe von 109 Metern stand. Sie war Teil der Soleleitung, die vom Salzbergwerk in Berchtesgaden zum Sudhaus in Reichenhall führte. Eine dieser Wassersäulenmaschinen steht heute im Deutschen Museum in München. Hersteller: Werkstätte Samuel Bollinger, 1837 Besonderes Kennzeichen: bez. Verfertigt in der Werkstätte des Samuel Bollinger
Maße
Breite: 103.0cm
Tiefe: 27.0cm
Höhe: 119.0cm
125.0
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/169732
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE