Object - 19 Datensätze
 
Medien
https://data.tmw.at/object/604514/turtlehttps://data.tmw.at/object/604514/xml
Identifikator
604514
Inventarnummer
100982/2
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7732A
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Freisprecheinrichtung Sony Ericsson HCB-120
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 8.2cm
Tiefe: 9.7cm
Höhe: 5.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/604514
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/604573/turtlehttps://data.tmw.at/object/604573/xml
Identifikator
604573
Inventarnummer
105318
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7733
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
D-Netz-Mobiltelefon Motorola 8500x
Umfang
Originalschachtel: 28,5 x 23,5 x 14,5 Ladestation: 10 x 15 (mit Kabelansatz) x 5 Gummiantenne: DM 1,7 x H 13
Beschreibung
Im Jahr 1974 wird in Österreich das analoge B-Netz für den öffentlichen Mobilfunk eingeführt, das im Frequenzbereich von 150 bis 160 MHz arbeitet. Die schweren Telefonapparate sind fast ausschließlich in Kraftfahrzeuge eingebaut und extrem teuer im Betrieb. Teilnehmer sind unter regionalen Vorwahlnummern erreichbar, doch schon 1984 kommt das B-Netz mit seinen 1.700 Teilnehmern an seine Kapazitätsgrenze. Es folgt das analoge C-Netz im Frequenzbereich von 450 MHz, welches bereits für 50.000 Nutzer ausgelegt ist. Die zugehörigen Mobiltelefone kosten pro Stück 50.000 Schilling, sind in Koffer eingebaut und wiegen einige Kilogramm. Da diese Geräte meist in Autos mitgeführt werden, werden sie gemeinhin als Autotelefone bezeichnet, obwohl sie nicht fest verbaut sind. 1984 wird das Modell „Kapsch Mobilstar ATC-90“ in einer Ledertragtasche mit integriertem Akku angeboten. Es wiegt 11 Kilogramm. Im Jahr 1985 sind in Österreich rund 5.000 Teilnehmer unter der Vorwahl 0663 erreichbar. 1990 folgt das analoge D-Netz im Frequenzbereich von 900 MHz. Es arbeitet mit der gleichen Vorwahl 0663 aber mit sechsstelligen Teilnehmernummern. Die Telefone sind nun - dank besserer Akkus - kleiner und leichter und vor allem kostengünstiger. Das Modell „Schrack Hotline 1311“ passt bereits in eine Manteltasche, wiegt aber noch fast ein Kilogramm, was das Einstecken schwierig macht. 1993 wird in Österreich das digitale GSM-Netz eingeführt, das anfangs unter der Bezeichnung E-Netz firmiert.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 4.5cm
Tiefe: 7.5cm
Höhe: 20.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/604573
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/604644/turtlehttps://data.tmw.at/object/604644/xml
Identifikator
604644
Inventarnummer
105410
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7740
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
USB-Modem Huawei E173 Mobile Broadband
A1 Breitband Stick E173 HSDPA/HSUPA
Umfang
Originalverpackung: 13,8 x 19 x 2
Beschreibung
Steckbares USB-Modem für Internetanbindung
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 8.4cm
Tiefe: 2.7cm
Höhe: 1.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/604644
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/604645/turtlehttps://data.tmw.at/object/604645/xml
Identifikator
604645
Inventarnummer
105411
Datensatzart
OBJECT
Standort
K7740
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
USB-Modem Huawei E272 Mobile Broadband
A1 Vodaphone Mobile Connect USB Modem
Beschreibung
USB-Modem für Internetanbindung Schild: Vodafone Mobile Connect USB Modem, Model: Huawei E272; S/N: (?)65A17B2803780
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 5.0cm
Höhe: 1.4cm
Tiefe: 9.1cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/604645
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/202362/turtlehttps://data.tmw.at/object/202362/xml
Identifikator
202362
Inventarnummer
50943
Datensatzart
OBJECT
Standort
K8489
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
GSM-Mobiltelefon Nokia Communicator 9110
Beschreibung
Im Jahr 1996 wird vom finnischen Hersteller Nokia auf der CeBIT in Hannover der Nokia 9000 Communicator als „Büro im Westentaschenformat“ präsentiert. Damit wird der Grundstein für die Entwicklung des Smartphones gelegt. Der Communicator gleicht äußerlich einem herkömmlichen Mobiltelefon mit LCD-Bildschirm und Tastenblock. Im aufgeklappten Zustand offeriert das Gerät jedoch einen mobilen Bürocomputer (Personal Digital Assistant) mit einen großen Bildschirm im oberen und einer kompletten Tastatur im unteren Teil. Der Communicator erlaubt das Versenden von Kurznachrichten, E-Mails oder Faxnachrichten ebenso wie das Surfen im Internet mit Hilfe eines HTML-fähigen Webbrowsers. Die Datenübertragungsrate beträgt 9,6 kBit/s. Das Mobiltelefon ist rund einen halben Kilogramm schwer und bei der Einführung in Deutschland kostet es 2.700 DM. 1999 folgt das weiterentwickelte Modell 9110 mit einer größeren Speicherkapazität, einer erhöhten Datenrate von 14,4 kBit/s und einem auf die Hälfte reduzierten Gewicht.
Maße
Breite: 11.5cm
Tiefe: 16.0cm
Höhe: 4.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/202362
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/595756/turtlehttps://data.tmw.at/object/595756/xml
Identifikator
595756
Inventarnummer
95547
Datensatzart
OBJECT
Standort
K569A
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
C-Netz-Mobiltelefon Siemens C3 portable
Beschreibung
Im Jahr 1974 wird in Österreich das analoge B-Netz für den öffentlichen Mobilfunk eingeführt, das im Frequenzbereich von 150 bis 160 MHz arbeitet. Die schweren Telefonapparate sind fast ausschließlich in Kraftfahrzeuge eingebaut und extrem teuer im Betrieb. Teilnehmer sind unter regionalen Vorwahlnummern erreichbar, doch schon 1984 kommt das B-Netz mit seinen 1.700 Teilnehmern an seine Kapazitätsgrenze. Es folgt das analoge C-Netz im Frequenzbereich von 450 MHz, welches bereits für 50.000 Nutzer ausgelegt ist. Die zugehörigen Mobiltelefone kosten pro Stück 50.000 Schilling, sind in Koffer eingebaut und wiegen einige Kilogramm. Da diese Geräte meist in Autos mitgeführt werden, werden sie gemeinhin als Autotelefone bezeichnet, obwohl sie nicht fest verbaut sind. 1984 wird das Modell „Kapsch Mobilstar ATC-90“ in einer Ledertragtasche mit integriertem Akku angeboten. Es wiegt 11 Kilogramm. Im Jahr 1985 sind in Österreich rund 5.000 Teilnehmer unter der Vorwahl 0663 erreichbar. 1990 folgt das analoge D-Netz im Frequenzbereich von 900 MHz. Es arbeitet mit der gleichen Vorwahl 0663 aber mit sechsstelligen Teilnehmernummern. Die Telefone sind nun - dank besserer Akkus - kleiner und leichter und vor allem kostengünstiger. Das Modell „Schrack Hotline 1311“ passt bereits in eine Manteltasche, wiegt aber noch fast ein Kilogramm, was das Einstecken schwierig macht. 1993 wird in Österreich das digitale GSM-Netz eingeführt, das anfangs unter der Bezeichnung E-Netz firmiert.
Objektbezeichnung
Akteur
Maße
Breite: 26.0cm
Tiefe: 9.0cm
Höhe: 40.0cm
Feinerschlossene Gruppen
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/595756
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/579461/turtlehttps://data.tmw.at/object/579461/xml
Identifikator
579461
Inventarnummer
88505/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,4.11
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
Smartphone Sony Ericsson Xperia arc S LT18i (schwarz)
Beschreibung
Im Jahr 2011 bringt das Joint-Venture-Unternehmen Sony-Ericsson Mobile Communications das Smartphone Xperia arc S für GSM- und UMTS-Netze auf den Markt. Es verfügt über ein 4,2 Zoll großes TFT-Touchscreen-Display mit 480 x 854 Pixel im 16:9 Format und einer 8 GB MicroSD-Speicherkarte. Auf der Rückseite ist eine 8,1 Megapixel Digitalkamera mit einer Auflösung von 3.264 x 2.448 Pixel eingebaut, die mit Exmor-Sensortechnologie ausgestattet ist. Die Videoauflösung beträgt 1.280 x 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde. Weiters ist ein UKW-Radioempfänger integriert. Das Smartphone wird mit dem Betriebssystem Android 2.3 ("Gingerbread") ausgeliefert und ist in den Farben Weiß, Schwarz, Silber, Blau und Pink erhältlich.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 6.5cm
Tiefe: 12.3cm
Höhe: 0.7cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/579461
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/571468/turtlehttps://data.tmw.at/object/571468/xml
Identifikator
571468
Inventarnummer
92915/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
E4,4.11
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
UMTS-Mobiltelefon Sony Ericsson W880i
Beschreibung
Das schwedisch-japanische Joint-Venture Unternehmen Sony Ericsson bringt 2007 das UMTS-Mobiltelefon W880i zum Preis von knapp 500 Euro auf den Markt. Es besitzt ein Display mit 240 x 320 Pixel Auflösung und enthält einen internen Speicher von 16 MB, welcher mit Micro SD-Karten auf bis zu 8 GB erweiterbar ist. Auf der Rückseite befindet sich eine Digitalkamera mit 1.600 x 1.200 Pixel Auflösung (1,92 Megapixel). Das Mobiltelefon wiegt nur 71 Gramm und wird als "Walkman-Handy" beworben.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 4.7cm
Tiefe: 10.2cm
Höhe: 0.9cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/571468
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/320687/turtlehttps://data.tmw.at/object/320687/xml
Identifikator
320687
Inventarnummer
77867/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
K8545B
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
GSM-Mobiltelefon Nokia 7650 Type NHL-2NA
Maße
Breite: 5.5cm
Tiefe: 11.0cm
Höhe: 2.0cm
Masse: 154.0g
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/320687
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE
Medien
https://data.tmw.at/object/229323/turtlehttps://data.tmw.at/object/229323/xml
Identifikator
229323
Inventarnummer
55890/1
Datensatzart
OBJECT
Standort
K8748I
0.00.00.0false
Sammlungsgruppe
Titel
D-Netz-Mobiltelefon Motorola MicroTAC II Flip Phone
Beschreibung
Im Jahr 1989 erscheint das erste Klapphandy ("Flip Phone") am Markt. Das Modell Motorola MicroTAC 9800X besitzt ein 8-stelliges LED-Display und kostet über 2.500 US-Dollar. Bis 1992 folgen zahlreiche weitere Modelle wie MicroTAC Digital Personal Communicator, MicroTAC Lite, MicroTAC Classic und MicroTAC II, welche für unterschiedliche Netze angeboten werden.
Objektbezeichnung
Maße
Breite: 6.0cm
Tiefe: 4.0cm
Höhe: 17.0cm
Permanente URL
https://data.tmw.at/object/229323
Objekt im Online-Katalog anzeigen
TURTLE