Person/Institution - Datensatz
 
https://data.tmw.at/person/253301/turtle
Identifikator
253301
Status
Deskriptor
Name
Österreichisches Forschungsinstitut für Geschichte der Technik
Nachname
Österreichisches Forschungsinstitut für Geschichte der Technik
Biografie
Der unmittelbare Anstoß für die Gründung des Österreichischen Forschungsinstitut für Geschichte der Technik war die 69. Hauptversammlung des Vereins deutscher Ingenieure 1930 in Wien. Das Institut war am Teschnischen Museum Wien angesiedelt und wurde von Ludwig Erhard geleitet. Therese Stampfl wurde seine Sekretärin und Adolf Bihl war bis 1936 als Historiker im Institut tätig. Das Institut sollte durch Sammeln Grundlagenforschung für die Technikgeschichte leisten. Verstärkt wurden Nachlässe übernommen, z.B. von Ferdinand Redtenbacher, Johann Radinger, Alois Riedler.Im Zentrum der Aufgaben standen die Erfassung und Sammlung von Biografien über Erfinder und Ingenieure, die Sammlung technikgeschichtlicher Literatur und Daten zu Erfindungen, technischer Denkmäler und Gedenktage. Auf Grund des gesammelten biographischen Materials entstanden an die 300 Personenmappen.
Quelle zur Biografie
100 Jahre Technisches Museum Wien, hg. von Helmut Lackner u.a., Wien 2009, S. 248-263.