Thesaurus - Datensatz
 
Begriff
Plattenkamera
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/30944
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Frühe Fotokameras bestehen im Wesentlichen aus einer Holzkiste (ital. Camera), einem Objektiv und der Platte, auf die das Bild belichtet wird. Ab den 1850er Jahren ist das von dem Engländer Frederick Scott Archer entwickelte Nasskollodium-Verfahren in Verwendung. Dabei werden Glasplatten vor der Aufnahme mit einer chemischen Flüssigkeit übergossen, um sie lichtempfindlich zu machen. Danach muss die noch feuchte Platte im Dunkelkammerzelt in die Kamera geschoben und sogleich belichtet werden. Nach der Aufnahme muss die Platte wieder im Dunkeln entnommen und fixiert werden. Vom Bild auf der Glasplatte lassen sich Fotoabzüge herstellen. Später werden die Glasplatten durch Planfilm ersetzt. Das dabei verwendet neue Material hat den großen Vorteil, weitaus strapazierfähiger zu sein als Glas und dabei auch noch deutlich weniger zu wiegen, was das Fotografieren an sich deutlich vereinfacht.
Identifikator
30944
Status
Deskriptor
Type
OBJECT