Thesaurus - Datensatz
 
Schnurlostelefon
Begriff
Schnurlostelefon
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/31339
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Bei einem Festnetzanschluss reicht die Amtsleitung bis zum zentralen Telefonapparat. In Bürogebäuden sind oft mehrere Apparate über ein internes Telefonnetz miteinander verbunden. In einer Wohnung sind mehrere Telefonapparate mit Kabelleitungen jedoch unerwünscht. Abhilfe schafft hier ein funkbasiertes, lokales Telefonnetz, welches eine kabellose Verbindung ermöglicht. Der internationale DECT-Standard (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) wird 1993 eingeführt und regelt die schnurlose Telekommunikation. Der Frequenzbereich zwischen 1.880 und 1.900 MHz ist für diesen Standard reserviert. An eine Basisstation, die an die Amtsleitung angeschlossen wird, hängt ein per Funk verbundenes Mobilteil mit Akkubetrieb, es können auch mehrere sein. Auf diese Weise kann man ungebunden telefonieren. Die Reichweite beträgt in Innenräumen rund 30 Meter, in Außenbereichen rund 300 Meter. Üblicherweise kann das Mobilteil auf der Basisstation in die Ladeschale zum Aufladen des Akkus abgelegt werden. Mit der Verbreitung des Mobiltelefons werden Schnurlostelefone obsolet.
Identifikator
31339
Status
Deskriptor
Type
OBJECT
verlinkte Objekte