Thesaurus - Datensatz
 
Begriff
Elektronenröhre
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/32041
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Wegen der steten Abschwächung von Telefonsignalen auf Fernleitungen ist das Telefonieren über mehr als 300 Kilometer hinweg ein Problem. Der Wiener Robert von Lieben, der eine Telefonfabrik im mährischen Olmütz betreibt, entwickelt eine Elektronenröhre zur Signalverstärkung. 1906 beschreibt er in einem ersten Patent das Funktionsprinzip. Demnach soll das auf großen Distanzen immer schwächer werdende elektrische Signal in einer Vakuumglasröhre verstärkt werden. Durch Verwendung der Elektronenröhre erhöhen sich die beim Telefonieren überbrückbaren Distanzen auf rund tausend Kilometer. Von dem amerikanischen Funkingenieur Lee De Forest wird die von ihm gleichzeitig entwickelte Röhre (Audion) zur drahtlosen Übertragung von Sprache und Musik eingesetzt. 1910 überträgt die De Forest Radio Telephone Co. aus der Metropolitan Opera in New York die Oper Cavalleria Rusticana mit Enrico Caruso. Auf der Bühne stehen Mikrofone und am Dach des Opernhauses ein Sender samt aufgespannter Sendeantenne.
Identifikator
32041
Status
Deskriptor
Type
OBJECT
verlinkte Objekte