Thesaurus - Datensatz
 
Begriff
Welte-Rot
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/41292
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Diese Notenrollen bestehen aus einem gelochten Papierband, 32,7 cm bzw. 12 7/8 inch breit, das auf einem Kern straff aufgewickelt ist. Besondere äußere Kennzeichen des Systems sind die Färbungen des Papiers - von rosa bis purpurrot - und die schwarz lackierten Flanken aus Holz. Der Beginn der Notenrolle ist als dreieckige Lasche geformt, an deren Spitze eine genietete Öse mit Papierverstärkung angebracht ist. Diese dient zum Einhängen der Notenrolle in den Spielapparat. Oberhalb der Öse ist immer ein quadratisches Etikett zu finden, dass die Bezeichnung "Welte-Mignon" sowie Katalognummer und Daten zum Musikstück sowie ein Faksimile der Unterschrift des Pianisten oder der Pianistin trägt. 1919 finden sich auf Grund der Materialknappheit nach dem 1. Weltkrieg auch Welte-Rot Notenrollen mit weißem, beigen oder grünem Papier. Das System "Welte-Rot" besteht insgesamt aus 100 Lochspuren, 80 Tonspuren und 20 Spuren für Steuerungsvorgänge. Die beiden gängigen Bezeichnungen ergeben sich daher einerseits aus dem Farbton des Papiers - Welte-Rot - und andererseits aus der Anzahl der Lochspuren, T-100.
Identifikator
41292
Status
Deskriptor
Type
ASPECT