Thesaurus - Datensatz
 
Begriff
Cellulosenitrat (CN)
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/49811
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Cellulosenitrat wird als der erste thermoplastische Kunststoff gesehen. Nach Vorarbeiten einiger Chemiker, die mit der Entdeckung der Schießbaumwolle aus Schwefel-, Salpetersäure und Cellulose durch Christian Friedrich Schönbein 1846 begann, gelang es dem Engländer Alexander Parkes den ersten industriell nutzbaren Cellulosenitrat-Kunststoff herzustellen. Er stellte ihn 1862 auf der Londoner Weltausstellung als „Parkesine“ vor. Parkes löste Holzmehl und Baumwollfasern in Salpeter- und Schwefelsäure und versetzte die Lösung mit pflanzlichen Ölen. Der daraus entstandene Kunststoff war sehr unbeständig. Die 1866 gegründete Parkesine Company wurde schon 1868 aufgelöst, auch Nachfolgefirmen hatten wenig Erfolg. Erst der Amerikaner John Wesley Hyat gelang mit dem 1870 patentierten „Celluloid“, für das er Kampher als Lösungsmittel und Weichmacher einsetzte, ein Martkerfolg. Siehe Thesauruseintrag „Celluloid“. Waentig, Friederike, Kunststoffe in der Kunst, Petersberg 2004, S. 203-207
Identifikator
49811
Status
Kandidat
Type
ASPECT
verlinkte Objekte