Thesaurus - Datensatz
 
Bestand Taborsky Enzensperger
Begriff
Bestand Taborsky Enzensperger
Permanente URL
https://data.tmw.at/thesaurus/60465
SKOS - TURTLE
Begriffsbeschreibung
Franz Taborsky führte seinen Geigenbaubetrieb in Nachfolge der Familie Enzensperger. Der Bestand aus Taborskys Werkstätte gelangte 1930, vorerst als Leihgabe an das Technische Museum und wurde dann im Jahre 1936 um 810.- Schilling angekauft. Bernhard Laurenz Enzensperger senior (1788-1866), geboren in in Füssen (D) lernte Geigenbau in Wien in den Werkstätten Thir und Stauffer. In den Jahren 1816 bis 1865 ist seine selbständige Gewerbsausübung verzeichnet. Er erwarb 1831 ein Privilegium auf die von ihm erfundene „Akustik-Gitarre“. Sein Sohn Bernhard Anton (1829-1896) war ebenfalls Geigenbauer in Wien. Seine Ausbildung absolvierte er in Paris (nach 1849) und 1854 bis 1856 bei Ludwig Bausch in Leipzig. Die Werkstatt seines Vaters übernahm er 1865. Sohn Viktor (1867- 1918) führte die Werkstätte bis zur Übernahme durch Franz Taborsky 1918.
Identifikator
60465
Status
Deskriptor
Type
COLLHIST
verlinkte Objekte